Choane - de.LinkFang.org

Choane




Als Choane (altgriechisch für ‚Trichter‘) oder Choanen bezeichnet man die paarige Öffnung der Nasenhöhle (Cavum nasi) in die Mund- bzw. Rachenhöhle. Sie liegt an der Schädelbasis und wird auch innere Nasenöffnung genannt, im Gegensatz zur äußeren Nasenöffnung mit den knorpelgestützten Nasenlöchern (Nares). Sie ist ein Baumerkmal der Osteolepiformes, der Lungenfische und der Landwirbeltiere, die deshalb auch zu den Choanata zusammengefasst werden.

Bei Säugetieren wird die Choane vom Gaumenbein (Os palatinum) und vom vorderen Teil des Keilbeins (Os sphenoidale) begrenzt. Hier geht der ventrale (untere) Nasengang der Nasenhöhle (Meatus nasi ventralis) mit dem Meatus nasopharyngeus (Nasen-Rachen-Gang) beidseits in den Nasenrachen (Pars nasalis pharyngis) über. Die beiden Choanenöffnungen sind bei Säugetieren durch das Pflugscharbein (Vomer) voneinander getrennt.[1]

Bei Vögeln begrenzen die beiden Gaumenbeine die Choane. Der Vomer ist bei vielen Vögeln rudimentär, so dass hier eine ungeteilte Choanenöffnung auftritt. Man unterscheidet einen vorderen (Pars rostralis) und einen hinteren Abschnitt (Pars caudalis). Letzterer liegt hinter den Gaumenfortsätzen des Oberkiefers und entspricht der Choane der Säuger, während die Pars rostralis der Gaumennaht entspricht.[2]

Bei einigen Fischen kommt es zu einer Verbindung zwischen Nasen- und Mundhöhle (→ Fischnase).

Einzelnachweise


  1. Franz-Viktor Salomon: Knöchernes Skelett. In: Franz-Viktor Salomon, Hans Geyer, Uwe Gille (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Enke, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-8304-1075-1, S. 101.
  2. Franz-Viktor Salomon: Lehrbuch der Geflügelanatomie. G. Fischer, Jena u. a. 1993, ISBN 3-334-60403-9, S. 175–176.








Kategorien: Schädel | Atmungsapparat | Nase








Stand der Informationen: 05.07.2020 12:32:28 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.