Carabbia - de.LinkFang.org

Carabbia




Carabbia
Quartier von Lugano
Koordinaten 716258 / 92449
Höhe Ø 523 m
Fläche 1,07 km²
Einwohner 599 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsdichte 560 Einwohner/km²
Eingemeindung 20. Apr. 2008
BFS-Nr. 519-2022
Postleitzahl 6913

Carabbia ist ein Quartier der Stadt Lugano im Kreis Lugano West, im Bezirk Lugano des Kantons Tessin in der Schweiz.

Inhaltsverzeichnis

Geographie


Das Dorf liegt 526 m ü. M. am westlichen Abhang des Monte San Salvatores, vier Kilometer südwestlich von Lugano an der Strasse nach Carona TI.

Geschichte


Das Dorf wurde 1213 erstmal als Carabio erwähnt. Hier wurden dort römische Gräber entdeckt. Das Kloster Torello besass in Carabbia ein Hospiz, dem das Dorf eine Abgabe zu zahlen hatte. Im 15. Jahrhundert war Carabbia eine selbständige Gemeinde und musste dem Herzog von Mailand zehn Soldaten stellen. Die frühere Vicinia hatte an ihrer Spitze einen Konsul, welcher der Reihe nach aus jeder Familie gewählt wurde; Familien, in denen kein Mann war, mussten sich vertreten lassen. Bis 1825 umfasste Carabbia auch die gegenwärtige Gemeinde Grancia.

Fusion mit Lugano


Am 30. September 2007 stimmten die Stimmberechtigten von Barbengo, Carabbia und Villa Luganese der Eingemeindung dieser drei Gemeinden in die Stadt Lugano zu. Die ehemalige politische Gemeinde Carabbia gehört seit dem 20. April 2008 zu Lugano.

Bevölkerung


Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1590 1696 1801 1850 1900 1950 1960 2000[1] 2015 2019[2]
Einwohner 110 143 227 143 138 122 110 512 599 615

Sehenswürdigkeiten


Kultur


Persönlichkeiten


Literatur


Weblinks


Commons: Carabbia  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Antonio Gili: Carabbia. In: Historisches Lexikon der Schweiz. 28. Dezember 2016.
  2. Bevölkerung Carabbia Ende 2019 auf statistica.lugano.ch/site/demografia/
  3. a b c Simona Martinoli u. a.: Guida d’arte della Svizzera italiana. Hrsg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK, Edizioni Casagrande, Bellinzona 2007, ISBN 978-88-7713-482-0, S. 343–344.
  4. Anselmo Laurenti. In: Sikart, abgerufen 24. Januar 2016.
  5. Alberto Lepori, Fabrizio Panzera (Hrsg.): Uomini nostri. Trenta biografie di uomini politici. Armando Dadò Editore, Locarno 1989, S. 23.
  6. Cristina Zanini Barzaghi








Kategorien: Quartier (Lugano) | Ort im Kanton Tessin | Ehemalige politische Gemeinde in der Schweiz | Ortsteil in der Schweiz | Ersterwähnung 1213 | Gemeindeauflösung 2008








Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Carabbia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.07.2020 06:44:59 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.