Bundesstraße 420 - de.LinkFang.org

Bundesstraße 420




Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 420 in Deutschland
Karte
Basisdaten
Betreiber: Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 124 km

Bundesland:

Ausbauzustand: 1-spurig je Richtung

Die Bundesstraße 420 (Abkürzung: B 420) verbindet Rheinland-Pfalz mit dem Saarland und verläuft ziemlich genau in Ostnordost-Westsüdwest-Richtung.

Beginn ist direkt am Rhein in Nierstein (an der B 9), Ende an der Blies in Ottweiler. Diese Bundesstraße wird an keiner Stelle durch eine Autobahn ersetzt und besteht nahezu durchgehend nur aus einer Richtungsfahrbahn. Es existieren lediglich zwei zweispurige Abschnitte an den Steigungsstrecken von Unkenbach nach Callbach und zwischen Hochstätten und Fürfeld.

Inhaltsverzeichnis

Planungen


Geplante östliche Verlängerungen nach Hessen von 2007

Im Oktober 2007 wurde eine Verlängerung der B 420 in östlicher Richtung kontrovers diskutiert. Dazu hätte eine Rheinbrücke bei Nierstein oder Oppenheim errichtet werden müssen. Die Streckenführung würde dann Richtung Groß-Gerau in Hessen verlaufen und auf die A 67 oder die B 44 münden.

Bereits in früherer Zeit wurde eine Verlängerung dieser Art diskutiert, für sie war allerdings B 26 als Bezeichnung angedacht. Sie hätte bei Oppenheim den Rhein gequert und wäre dann weiter südlich gen Darmstadt verlaufen und fortan als B 26 ihren Lauf gen Aschaffenburg und Bamberg fortgesetzt. Teile dieser Strecke sollten zu einem späteren Zeitpunkt zusammen mit der B 420 bis auf die Höhe Bad Kreuznach und ab dort neutrassiert weiter bis zur Mosel als Autobahn ausgebaut werden. Diese sogenannte Magistrale Brüssel-Prag hätte in diesem Teil die Bezeichnung A 60 getragen. Das dadurch entstehende Autobahnkreuz mit der A 61 bei Gau-Bickelheim wurde damals größtenteils fertiggestellt und dient heute als einfache Anschlussstelle.[1]

Bundesverkehrswegeplan 2030

Im Bundesverkehrswegeplan 2030 der 2016 veröffentlicht wurde, werden zwei Ortsumgehungsstrecken für die B 420 bekannt gegeben. Die erste direkt für Nierstein/Oppenheim als »Weiterer Bedarf mit Planungsrecht«, sowie eine südliche Umgehung für Wörrstadt und Sulzheim die als »Weiterer Bedarf« eingetragen ist.

Tourismus


Diese etwa 124 km lange Straße führt überwiegend durch landschaftlich reizvolle und ruhige Gebiete. Nur an Wochenenden können einzelne Abschnitte – insbesondere am Glan – stark befahren sein.

Als sehenswert gelten die kleineren Weinörtchen im Rheinhessischen, die alte Residenzstadt Meisenheim, das alte Veldenzstädtchen Lauterecken und der zur Draisinen-Bahn umgebaute Streckenabschnitt (Bad Sobernheim – Lauterecken – Altenglan) der Glantalbahn entlang des Glans. Im Ostertal lohnen eine Fahrt mit der Museumsbahn Ostertalbahn und ein Abstecher über die gut erschlossenen Rad- und Wanderwege.

Besonderheiten


Siehe auch


Weblinks


Commons: Bundesstraße 420  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Netzplankarte von 1976
  2. (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: IG-B420 )
  3. Nachtfahrverbot für Lkws kommt – B 420 im Raum Wörrstadt wird nachts für Lkw gesperrt Mitteilung des Landkreis Alzey-Worms vom 24. April 2015



Kategorien: Bundesstraße in Deutschland | Bundesstraße in Rheinland-Pfalz | Bundesstraße im Saarland | Straße in Europa | Verkehrsbauwerk im Landkreis Bad Kreuznach | Verkehr (Landkreis Kusel) | Verkehr (Landkreis Alzey-Worms)



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesstraße 420 (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.07.2020 08:09:58 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.