Bundesstraße 289 - de.LinkFang.org

Bundesstraße 289



Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 289 in Deutschland
Basisdaten
Betreiber: Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 97 km

Bundesland:

Straßenverlauf
Coburg-Süd
(11)  Untersiemau
ersetzt durch
Beginn der Kraftfahrstraße
(13)  Lichtenfels
Lichtenfels
Zettlitz
Ortsumgehung  Burgkunstadt
Ortsumgehung  Mainleus
Ortsumgehung  Kulmbach
Ortsumgehung Untersteinach
Untersteinach
Ludwigschorgast
Marktleugast
(35)  Münchberg-Nord
Münchberg
Weißdorf
Ortsumgehung  Schwarzenbach
Ortsumgehung  Rehau
(6)  Rehau-Süd

Die deutsche Bundesstraße 289 (Abkürzung: B 289) führt von Coburg Richtung Osten nach Rehau.

Die B 289 zweigt südlich von Coburg bei Untersiemau von der B 4 in östlicher Richtung ab. In dem Neubauabschnitt führt sie mit zwei Fahrstreifen, auf Steigungsstrecken drei, als südlicher Autobahnanschluss Coburgs zur Anschlussstelle Untersiemau der A 73 (Suhl – Coburg – Nürnberg). Die Gesamtbaukosten für diesen sechs Kilometer langen Abschnitt mit dem Projektnamen Bundesstraße 289n betrugen 26,8 Millionen Euro, wovon 3,3 Millionen Euro für den Grunderwerb angefallen sind. Die Strecke wurde am 5. September 2008 dem Verkehr übergeben. Bei der Anschlussstelle Lichtenfels beginnt die Fortsetzung der Bundesstraße in Richtung Norden. Dabei verläuft sie bis kurz hinter Hochstadt, wo sie in Richtung Osten nach Kulmbach abzweigt, gemeinsam mit der B 173.

Bis zur Fertigstellung der A 73 führte die Bundesstraße 289 durch Untersiemau, Obersiemau, Buch am Forst und Lichtenfels zur Anschlussstelle Lichtenfels-Ost der B 173.

Kurz hinter Hochstadt, bei Zettlitz, biegt die Bundesstraße nach Südosten ab, durchquert entlang des Obermains die Dörfer Horb am Main, Neuses am Main und den Burgkunstädter Stadtteil Weidnitz. In der Folge wird sie als Umgehung der Altstadt von Burgkunstadt geführt. Nach der Durchquerung der Orte Theisau und Mainroth führt sie in den Landkreis Kulmbach, durchquert die Orte Rothwind und Fassoldshof und umgeht die Orte Schwarzach und Mainleus. Bis dort ist der Ausbauzustand durchwegs zweistreifig.

Auf Kulmbacher Stadtgebiet tangiert sie erst Neuseidenhof und den Oberaufhof und wird dann zur vierstreifigen und kreuzungsfrei ausgebauten Nordumgehung von Kulmbach. An der Anschlussstelle Kulmbach-West vereinigt sie sich mit der von Süden kommenden B 85, die allerdings bei Kulmbach-Mitte wieder nach Norden abzweigt. Ab dort verläuft die Bundesstraße zwar noch kreuzungsfrei, aber nur noch zweistreifig.

Die Ortsdurchfahrten von Kauerndorf und Untersteinach haben sich zu einem Nadelöhr entwickelt, das mit etwa 14.000 Fahrzeugen am Tag eine überdurchschnittliche Verkehrsbelastung aufnehmen muss. Seit 2009 existiert das Baurecht für eine Umgehung beider Orte, die jedoch wegen eines erforderlichen Tunnels und einer Talbrücke außerordentlich kostenintensiv ist. Aus diesem Grund wurde das Projekt zweigeteilt, am 4. Mai 2016 erfolgte der Spatenstich für die etwa 3 km lange Umgehung von Untersteinach.[1] Hierbei wird die Straße in einem Bogen südlich des Ortes entlanggeführt und kreuzungsfrei an die B 303 angeschlossen, dabei müssen zweimal das Schorgasttal und die Bahnstrecke Bamberg-Hof überquert werden.

Ende Juni 2017 wurden die Gelder bewilligt, um die Umgehung von Kauerndorf zu realisieren. Hier wird die Straße in einem Tunnel nordwestlich am Ort vorbei geführt.[2]

Südöstlich von Untersteinach vereinigt sich die Bundesstraße mit der B 303, bei Ludwigschorgast zweigt die B 289 nach Nordosten ab, umgeht Ludwigschorgast und führt durch Kupferberg.

Bis Ludwigschorgast hat die B 289 eine große Bedeutung, da sie einerseits gemeinsam mit der B 303 einen von zwei Autobahnanschlüssen für Kulmbach darstellt und andererseits den östlichen Landkreis an Kulmbach als politisches und wirtschaftliches Zentrum anschließt.

In der Folge hat sie nur geringe Bedeutung, da sie bis Münchberg parallel zur A 9 verläuft. Außer der Ortsdurchfahrt Marktleugast führt die Bundesstraße durch dünn besiedeltes Gebiet bis nach Münchberg. Kurz vor Münchberg gibt es ein Hindernis in Form einer Bahnbrücke, die nur weniger als 4 Meter Durchfahrtshöhe zulässt. Dieses Hindernis würde aber bei der geplanten Südumgehung Münchbergs umfahren werden.[3]

Aktuell trifft die Bundesstraße im Münchberger Stadtzentrum auf die B 2, mit der sie einige Meter gemeinsam verläuft. Über die Staatsstraße 2194 wird die B 289 auch an die Autobahn A 9 angeschlossen. Nach den Ortsdurchfahrten von Weißdorf und Seulbitz umgeht sie Schwarzenbach an der Saale im Norden. Wenige Kilometer östlich befindet sich der Endpunkt der Bundesstraße. Nach dem südlichen Stadtgebiet von Rehau endet sie an der Anschlussstelle Rehau-Süd der A 93. Dort trifft sie auch auf die von Süden kommende B 15.

Besonderheiten


Weblinks


Einzelnachweise


  1. http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2016/060-baer-ou-untersteinach-b289.html
  2. Umgehung Kauerndorf: Der Tunnel wird gebaut. In: inFranken.de. (infranken.de [abgerufen am 10. Juli 2017]).
  3. HCS-Content GmbH: Projekte an der B 289. In: Frankenpost. (frankenpost.de [abgerufen am 10. Juli 2017]).



Kategorien: Bundesstraße in Deutschland | Bundesstraße in Bayern | Verkehrsbauwerk im Landkreis Coburg | Verkehrsbauwerk im Landkreis Lichtenfels | Verkehrsbauwerk im Landkreis Kulmbach | Verkehrsbauwerk im Landkreis Hof | Straße in Europa



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesstraße 289 (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 04:51:08 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.