Bezirk Villach-Land - de.LinkFang.org

Bezirk Villach-Land

Lage
Basisdaten
Bundesland Kärnten
NUTS-III-Region AT-211
Verwaltungssitz Villach
Fläche 1009 km²
Einwohner 64.668 (1. Jänner 2019)
Bevölkerungsdichte 64 Einw./km²
Kfz-Kennzeichen VL
Bezirkshauptmannschaft
Bezirkshauptmann Bernd Riepan
Webseite BH-Villach-Land
Karte

Der Bezirk Villach-Land (offiziell: „Villach Land“[1]) ist ein politischer Bezirk des österreichischen Bundeslands Kärnten.

Innerhalb Kärntens hat der Bezirk den größten evangelischen Anteil.

Inhaltsverzeichnis

Verwaltungsgliederung


Der Bezirk Villach-Land umfasst 1.009,2 km² und gliedert sich in 19 Gemeinden, darunter neun Marktgemeinden. Die Einwohnerzahlen stammen vom 1. Jänner 2019.[2]

Gemeinden im Bezirk Villach-Land.png
Gemeinde slowenisch Lage Ew km² Ew / km² Gerichts­bezirk Region Typ

Foto
Afritz am See
AUT Afritz am See COA.png
Zobrce Afritz am See im Bezirk VL.png 1.440 28,06 51 Villach Gemeinde

Afritz Gegendtal 29042007 01.jpg

Arnoldstein
Wappen at arnoldstein.png
Podklošter Arnoldstein im Bezirk VL.png 7.053 67,47 105 Villach Markt-
gemeinde

Arnoldstein.JPG

Arriach
Wappen at arriach.png
Arjoh Arriach im Bezirk VL.png 1.331 70,82 19 Villach Gemeinde

Arriach.jpg

Bad Bleiberg
Wappen at bad-bleiberg.png
Plajberk pri Beljaku Bad Bleiberg im Bezirk VL.png 2.242 44,74 50 Villach Markt-
gemeinde

Bleiberg-Nötsch.JPG

Feistritz an der Gail
Wappen at feistritz-an-der-gail.png
Bistrica na Zilji Feistritz an der Gail im Bezirk VL.png 623 19,32 32 Villach Gemeinde

Feld am See
Wappen at feld-am-see.png
Obernšec Feld am See im Bezirk VL.png 1.091 33,65 32 Villach Gemeinde

Feld am See Gegendtal Brennsee 12082007 02.jpg

Ferndorf
Wappen at ferndorf.png
Perja vas Ferndorf im Bezirk VL.png 2.122 31,41 68 Villach Gemeinde

Finkenstein am Faaker See
Wappen at finkenstein-am-faaker-see.png
Bekštanj Finkenstein am Faaker See im Bezirk VL.png 9.050 102,06 89 Villach Markt-
gemeinde

Finkenstein Faak am See Faakersee 18052007 02.jpg

Fresach
Wappen at fresach.png
Breze Fresach im Bezirk VL.png 1.206 38,78 31 Villach Gemeinde

Fresach Museumweg Evangelische Pfarrkirche A.B. 12052008 21.jpg

Hohenthurn
Wappen at hohenthurn.png
Straja vas Hohenthurn im Bezirk VL.png 863 27,23 32 Villach Gemeinde

Hohenthurn West-Ansicht mit Gailtal-Blick 20052007 01.jpg

Nötsch im Gailtal
Wappen at noetsch-im-gailtal.png
Čajna Nötsch im Gailtal im Bezirk VL.png 2.251 42,72 53 Villach Markt-
gemeinde

Noetsch mit Dobratsch 20052007 01.jpg

Paternion
Wappen at paternion.png
Špaterjan Paternion im Bezirk VL.png 5.808 105,46 55 Villach Markt-
gemeinde

Auf der Eben Pfarrkirche.JPG

Rosegg
Wappen at rosegg.png
Rožek Rosegg im Bezirk VL.png 1.839 19,15 96 Villach Markt-
gemeinde

Rosegg Pfarrkirche heiliger Michael 31122010 001.jpg

Sankt Jakob im Rosental
Wappen at st-jakob-im-rosental.png
Šentjakob v Rožu Sankt Jakob im Rosental im Bezirk VL.png 4.235 78,62 54 Villach Markt-
gemeinde

Velden Sankt Jakob im Rosental mit Karawanken 14112010 534.jpg

Stockenboi
Wappen at stockenboi.png
Štokboj Stockenboi im Bezirk VL.png 1.605 100,07 16 Villach Gemeinde

Stockenboi - Landwirtschaftliches Gebäude.JPG

Treffen am Ossiacher See
Treffen CoA.svg
Trebinje ob Osojskem jezeru Treffen am Ossiacher See im Bezirk VL.png 4.455 71,04 63 Villach Markt-
gemeinde

Gegendtal Mirnock Toebring Treffen 06052007 01.jpg

Velden am Wörther See
Wappen at velden-am-woerther-see.svg
Vrba na Koroškem Velden am Wörther See im Bezirk VL.png 8.926 53 168 Villach Markt-
gemeinde

Velden Schloss am Woerthersee 19072006 01.jpg

Weißenstein
Wappen at weissenstein.png
Bilšak Weißenstein im Bezirk VL.png 2.949 49,17 60 Villach Markt-
gemeinde

Weissentstein Drau bei Weissenbach mit Gailtaler Alpen 11122010 546.jpg

Wernberg
Wappen at wernberg.png
Vernberk Wernberg im Bezirk VL.png 5.579 26,43 211 Villach Gemeinde

Wernberg Stallhofen 06012007 02.jpg

Bevölkerung


Bevölkerungsentwicklung

Der Bezirk Villach Land hat 64.745 Einwohner (Stand 2018). Landschaftlich prägend sind die Karawanken und die Karnischen Alpen im Süden, die Flüsse Gail und Drau sowie der Faaker See und die Anteile am Wörther See und am Ossiacher See. Der Bezirk hatte über Jahrzehnte ein kontinuierliches Bevölkerungswachstum, das in den letzten Jahren abflachte. Siedlungs- und Arbeitsschwerpunkte sind die Tourismusgemeinden Velden am Wörthersee und Finkenstein am Faaker See.[3]

Einkommen, Arbeitslosigkeit

Das Durchschnittseinkommen im Bezirk ist deutlich unter dem Durchschnitt von Österreich und auch unter dem von Kärnten. Die Arbeitslosenrate liegt zwischen der von Kärnten und Österreich. Der Anteil der Langzeitarbeitslosen hat in den letzten Jahren zugenommen, dagegen ist der Anteil der arbeitslosen Jugendlichen deutlich unter dem Landesschnitt.[4]

Durchschnittseinkommen in Euro
Arbeitslosenquote in Prozent
Anteil Langzeitarbeitslose in Prozent
Anteil jugendlicher Arbeitsloser in Prozent

Bildung

Der Trend zu höherer Bildung zeigt sich auch im Bezirk Villach Land. Besonders auffällig ist der geringe Anteil an Pflichtschulabgängern:[5]

Villach Land
Kärnten
Österreich

Wirtschaft


Im Bezirk Villach Land gibt es Gemeinden mit sehr unterschiedlicher wirtschaftlicher Ausprägung: Arriach hat hauptsächlich Land- und Forstwirtschaft, Arnoldstein ist von Gewerbe und Industrie geprägt und Velden hat einen starken Tourismus.

Den Hauptanteil von über 90 % bilden Klein- und Mittelbetriebe, es gibt jedoch auch eine Anzahl von Leitbetrieben wie Omya, Chemson, Strussnig, Seppele oder Evonik Degussa in der Region. Der Bezirk profitiert auch von seiner Lage im Drehkreuz Wien, Deutschland, Italien und Slowenien.[6]

Wirtschaftsstruktur

Sehr stark ausgeprägt ist der Dienstleistungssektor, vor allem der Tourismus hat dabei eine zentrale Rolle. Die Aufteilung in die Bereiche Landwirtschaft, Produktion und Dienstleistung entspricht der Gesamt-Kärntens.[4]

Villach Land
Kärnten

Land- und Forstwirtschaft

Der Bezirk Villach Land hatte im Jahr 2017 einen Rinderbestand von 17.898 Tieren, das sind nicht ganz 10 % des Kärntner Bestandes.

Der Holzeinschlag mit 407.000 Festmeter dagegen entspricht etwa 15 % der Kärntner Menge.[7]

Industrie / Verarbeitendes Gewerbe, Herstellung von Waren

Die Industriebetriebe mit den meisten Beschäftigten im Bezirk Villach Land sind (Stand 2016): [4]

Die zwei Gemeinden Velden und Finkenstein haben die meisten Fremdenverkehrsbetriebe, Arnoldstein konnte auf dem 1991 eröffneten Industrie- und Gewerbepark 35 Unternehmen ansiedeln.[8]

Fremdenverkehr

Der Fremdenverkehr spielt für die drei Gemeinden an den Seen eine wesentliche Rolle: Velden am Wörther See, Finkenstein am Faaker See und Treffen am Ossiacher See haben überwiegend Gäste aus dem Ausland:[9]

Übernachtungen im Tourismusjahr 2017 (in Tausend)

Infrastruktur / Verkehr

Weblinks


 Commons: Bezirk Villach-Land  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. www.ktn.gv.at/Verwaltung/Bezirke Land Kärnten
  2. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2019 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2019)
  3. a b AMS, Arbeitsmarktprofil Villach, 2017. Abgerufen am 25. Februar 2019.
  4. a b c WIBIS Kärnten, Bezirksprofil 2017. Abgerufen am 25. Februar 2019.
  5. Statistik Austria, Bildungsstand der Bevölkerung von 25 bis 64 Jahren nach Bezirken, 2016. Abgerufen am 25. Februar 2019.
  6. Wirtschaftsbund Kärnten, Bezirk Villach Land. Abgerufen am 25. Februar 2019.
  7. Land Kärnten, Landwirtschaftsbericht 2017. Abgerufen am 25. Februar 2019.
  8. Statistik Austria, Arbeitsstätten und Unternehmen, Durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten je Arbeitsstätte. 2016, abgerufen am 25. Februar 2019.
  9. Land Kärnten, S042 Übernachtungen. 2017, abgerufen am 25. Februar 2019.

Koordinaten: 46° 39′ N, 13° 39′ O




Kategorien: Bezirk in Österreich | Bezirk Villach-Land | Gegründet 1868



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Bezirk Villach-Land (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 20.10.2019 07:54:01 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.