Bezirk Grieskirchen - de.LinkFang.org

Bezirk Grieskirchen




Lage
Basisdaten
Bundesland Oberösterreich
NUTS-III-Region AT-311
Verwaltungssitz Grieskirchen
Fläche 579 km²
Einwohner 64.721 (1. Jänner 2019)
Bevölkerungsdichte 112 Einw./km²
Kfz-Kennzeichen GR
Bezirkshauptmannschaft
Bezirkshauptmann Christoph Schweitzer
Webseite www.bh-gries-
kirchen.gv.at
Karte

Der politische Bezirk Grieskirchen ist ein politischer Bezirk des Landes Oberösterreich.

Er liegt im Hausruckviertel nordwestlich von Wels.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Der Bezirk ist der jüngste in Oberösterreich und wurde im Jahre 1911 gegründet (RGBl. Nr. 173/1911). Für den Bezirk traten die Bezirkshauptmannschaften Ried den Gerichtsbezirk Haag am Hausruck, Schärding den Gerichtsbezirk Peuerbach und Wels den Gerichtsbezirk Grieskirchen an den neuen Bezirk ab.

1923 wechselten die Gemeinden Heiligenberg, Michaelnbach, St. Agatha, St. Thomas und Waizenkirchen des aufgelassenen Gerichtsbezirkes Waizenkirchen vom Bezirk Eferding zum Bezirk Grieskirchen. Gleichzeitig wurde die Gemeinde Geiersberg per 26. Juli 1923 an den Bezirk Ried im Innkreis abgetreten. Von 1938 bis 1948 war das Gebiet des Bezirks Eferding dem Bezirk Grieskirchen zugeschlagen.

Verwaltungsgliederung


Der Bezirk Grieskirchen umfasst 578,66 km² und gliedert sich seit 2018 in

Die Einwohnerzahlen stammen vom 1. Jänner 2019.[1]
Gemeinde Lage Ew km² Ew / km² Gerichts­bezirk Region Typ
Aistersheim


902 11,1 81 Grieskirchen Gemeinde
Bad Schallerbach


4.219 8,49 497 Grieskirchen Markt-
gemeinde
Eschenau im Hausruckkreis


1.061 16,64 64 Eferding Gemeinde
Gallspach


2.728 6,17 442 Grieskirchen Markt-
gemeinde
Gaspoltshofen


3.581 40,55 88 Grieskirchen Markt-
gemeinde
Geboltskirchen


1.448 17,22 84 Grieskirchen Gemeinde
Grieskirchen


4.957 11,74 422 Grieskirchen Stadt-
gemeinde
Haag am Hausruck


2.208 16,97 130 Grieskirchen Markt-
gemeinde
Heiligenberg


698 13,86 50 Eferding Gemeinde
Hofkirchen an der Trattnach


1.663 17,97 93 Grieskirchen Markt-
gemeinde
Kallham


2.492 26,71 93 Grieskirchen Gemeinde
Kematen am Innbach


1.402 12,66 111 Grieskirchen Markt-
gemeinde
Meggenhofen


1.533 18,2 84 Grieskirchen Gemeinde
Michaelnbach


1.274 23,01 55 Grieskirchen Gemeinde
Natternbach


2.301 30,96 74 Eferding Markt-
gemeinde
Neukirchen am Walde


1.633 15,82 103 Eferding Markt-
gemeinde
Neumarkt im Hausruckkreis


1.440 2,11 682 Grieskirchen Markt-
gemeinde
Peuerbach


4.531 39,36 115 Grieskirchen Stadt-
gemeinde
Pollham


974 11,3 86 Grieskirchen Gemeinde
Pötting


540 7,43 73 Grieskirchen Gemeinde
Pram


1.702 20,31 84 Grieskirchen Markt-
gemeinde
Rottenbach


1.108 14,54 76 Grieskirchen Gemeinde
Schlüßlberg


3.050 19,83 154 Grieskirchen Markt-
gemeinde
St. Agatha


2.120 31,79 67 Eferding Gemeinde
St. Georgen bei Grieskirchen


1.332 11,41 117 Grieskirchen Gemeinde
St. Thomas


548 6,07 90 Grieskirchen Gemeinde
Steegen


1.071 13,2 81 Grieskirchen Gemeinde
Taufkirchen an der Trattnach


1.964 24,61 80 Grieskirchen Markt-
gemeinde
Tollet


924 9,55 97 Grieskirchen Gemeinde
Waizenkirchen


3.735 34,24 109 Grieskirchen Markt-
gemeinde
Wallern an der Trattnach


3.018 14,56 207 Grieskirchen Markt-
gemeinde
Weibern


1.715 17,45 98 Grieskirchen Gemeinde
Wendling


849 12,82 66 Grieskirchen Gemeinde

Mittelpunkt


Der Flächenschwerpunkt des Bezirkes Grieskirchen liegt genau an der Gemeindegrenze von Pötting und Taufkirchen an der Trattnach ( ).[2]

Bevölkerungsentwicklung



Weblinks


Einzelnachweise


  1. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2019 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2019)
  2. Mittelpunkt




Kategorien: Bezirk in Österreich | Bezirk Grieskirchen | Gegründet 1911



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Bezirk Grieskirchen (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.07.2020 02:54:54 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.