Bettina Clausen - de.LinkFang.org

Bettina Clausen


(Weitergeleitet von Bettina_Feddersen)


Bettina Clausen, geb. Feddersen, (* 16. August 1941 in Böhlitz-Ehrenberg, Sachsen; † 9. Mai 2018 in Hamburg) war eine deutsche Literaturwissenschaftlerin. Sie war Professorin an der Universität Hamburg.[1]

Inhaltsverzeichnis

Leben


Als Kind floh Bettina Clausen 1949 mit ihren Eltern und Geschwistern aus der Sowjetischen in die Amerikanische Besatzungszone und ging in Augsburg und Hamburg zur Schule. Mit 16 Jahren nahm sie ein Studium an der Hamburger Musikhochschule auf. 1964 heiratete sie Lars Clausen. Nach siebenjähriger Bühnenpraxis als Schauspielerin unter ihrem Geburtsnamen legte sie die Sonderbegabtenprüfung zur Hochschulreife in Hamburg ab und studierte Literaturwissenschaft und Soziologie an der Universität Hamburg, wo sie 1985 mit einer Arbeit über Leopold Schefer zum Dr. phil. promovierte. Seit 1994 war sie Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Hamburg.[2]

Leistungen


Clausens Forschungsschwerpunkte lagen auf Theorie und Praxis der Narratologie, insbesondere bezogen auf die Erzählkunst der literarischen Avantgarde. Sie lehrte und forschte außerdem zur deutschen Literatur der Gegenwart, der Romantik und der Aufklärung. Zu den von ihr erforschten Autoren zählen vor allem Brigitte Kronauer, Arno Schmidt, Leopold Schefer, E. T. A. Hoffmann, Christoph Martin Wieland und Gotthold Ephraim Lessing.

Seit 2012 war sie vorrangig als Editorin tätig, u. a. zu Ferdinand TönniesGemeinschaft und Gesellschaft und der Ferdinand Tönnies Gesamtausgabe (FTG). Sie verwaltete den künstlerischen Nachlass der Fotografin Rosemarie Clausen sowie den wissenschaftlichen Nachlass ihres verstorbenen Ehemannes, des Soziologen Lars Clausen.[3]

Publikationen (Auswahl)


Monografien

Aufsätze

Herausgaben

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Bettina Clausen an der Universität Hamburg
  2. Bettina Clausen im Onlineverzeichnis der Hochschulgermanistik
  3. Das Tönnies-Forum, Jg. 27, 2/2018, enthält Erinnerungen an Bettina Clausen von Ann Kathrin Scheerer, Sebastian Klauke, Dieter Hasselbach und Jan Philipp Reemtsma sowie Nachrufe von Cornelius Bickel, Claudia Knauer und Karsten Schlüter-Knauer, Klaus R. Schroeter, Jörg Schönert und Alexander Deichsel.



Kategorien: Literaturwissenschaftler | Germanist | Person der Ferdinand-Tönnies-Forschung | Hochschullehrer (Universität Hamburg) | Deutscher | Geboren 1941 | Gestorben 2018 | Frau



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Bettina Clausen (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 10:58:36 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.