Bernhard Stavenhagen - de.LinkFang.org

Bernhard Stavenhagen




Bernhard Stavenhagen (* 24. November 1862 in Greiz; † 25. Dezember 1914 in Genf) war ein deutscher Komponist und Pianist.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Seine Schwester war die Schriftstellerin Hildegard Neuffer-Stavenhagen (1866–1939), die mit dem Schauspieler und Theaterdirektor Dagobert Neuffer verheiratet war.

Stavenhagen erhielt ersten Klavierunterricht durch Theodor Kullak und studierte dann bei Ernst Rudorff Klavier und bei Friedrich Kiel Musiktheorie und Komposition. Im Jahr 1879 wurde er für sein Klavierkonzert in C-Dur mit dem Mendelssohn-Preis ausgezeichnet. 1885 ging Stavenhagen nach Weimar, um bei Franz Liszt zu studieren und diesen nach Rom, Budapest, Paris, London und Bayreuth zu begleiten. Er gilt als Liszts letzter und bedeutendster Schüler und hielt auch 1886 dessen Grabrede. Nach Aussage von Zeitgenossen stand sein Spiel dem seines Lehrers Liszt am nächsten.

In den folgenden zehn Jahren unternahm er Konzertreisen durch Europa und Nordamerika. 1890 wurde er zum Hofpianisten des Großherzogs von Sachsen-Weimar ernannt, 1894 zum Hofkapellmeister. Im Juli 1890 heiratete er in Weimar Agnes Denninghoff, eine Sopranistin am Weimarer Hoftheater.[1] 1898 wurde er Kapellmeister am Münchener Hoftheater, 1899 königlicher Hofkapellmeister. Von 1901 bis 1904 war er Direktor der Akademie der Tonkunst.[2]

1907 übersiedelte er nach Genf, wo er bis 1914 die Meisterklassen für Klavier am Konservatorium leitete. Sein Nachfolger wurde José Vianna da Motta.

Als Dirigent der Abonnementskonzerte brachte er die Ur- und Erstaufführungen zahlreicher Werke u. a. von Richard Strauss, Hans Pfitzner, Gustav Mahler, Arnold Schönberg, Claude Debussy, Maurice Ravel, Gabriel Fauré, Sergei Tanejew, Mili Balakirew und Ernest Bloch zur Aufführung. Er galt als Verfechter zeitgenössischer Musik.

Sein Klavierspiel ist mit Hilfe des Welte-Mignon-Verfahrens für die Nachwelt konserviert worden.

Sein Leichnam wurde in Weimar beigesetzt.

Im Jahr 1980 wurde die Musikschule (jetzt Kreismusikschule) Greiz nach Stavenhagen benannt.

Werke


Klavierstücke:

Literatur


Weblinks


Commons: Bernhard Stavenhagen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


Hugo Riemann: Musik-Lexikon 11. Auflage. Bearbeitet von Alfred Einstein. Verlag M. Hesse, Berlin 1929

  1. Gerhard Kohlweyer - Agnes Stavenhagen, Weimarer Primadonna zwischen Johannes Brahms und Richard Strauss, Seite 109, Weimarer Taschenbuchverlag 2007
  2. Hochschule für Musik und Theater München im Historischen Lexikon Bayerns
  3. Buch der irischen Stavenhagen Schülerin Tilly Fleischmann (Memento vom 15. Januar 2015 im Internet Archive)








Kategorien: Komponist (Romantik) | Komponist (Deutschland) | Klassischer Pianist | Schüler von Franz Liszt | Person (Greiz) | Geboren 1862 | Gestorben 1914 | Mann | Deutscher








Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard Stavenhagen (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.07.2020 01:04:45 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.