Bernhard II. (Werle)


Bernhard II., Herr zu Werle [-Güstrow] (* um 1320; † zwischen 16. Januar und 13. April 1382) war von 1339 bis 1347 Herr zu Werle-Güstrow, ab 1347 bis 1382 Herr zu Werle-Waren und ab 1374 auch Herr zu Werle-Goldberg.

Er war der jüngste Sohn von Johann II. von Werle [-Güstrow] und Mechthild.

Nach dem Tod des Vaters im Jahr 1337 regierte erst sein Bruder Nikolaus III. allein und ab 1339 bis 1347 zusammen mit Bernhard. Am 14. Juli 1347 teilen sie die Herrschaft und Bernhard übernimmt den Teil Werle-Waren. Nach dem Tod Johann IV. von Werle [-Goldberg] im Jahr 1374 übernimmt er auch die Regentschaft. Am 16. Januar 1382 wurde er letztmals als lebend urkundlich erwähnt.

Er war seit 1341 mit Elisabeth († zwischen 1391 und 1410), der Tochter Johann des Milden von Holstein-Plön, verheiratet.

Kinder


Weblinks


VorgängerAmtNachfolger
Johann II.Herr zu Werle [-Waren]
1347–1382
Johann VI.









Kategorien: Herr (Werle) | Familienmitglied des Hauses Mecklenburg (Linie Werle) | Geboren im 14. Jahrhundert | Gestorben 1382 | Mann




Stand der Informationen: 22.11.2020 10:15:20 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.