Bernd Ulrich Hucker - de.LinkFang.org

Bernd Ulrich Hucker

Bernd Ulrich Hucker (* 29. März 1944 in Bad Essen) ist ein deutscher Historiker und Hochschullehrer.

Bernd Ulrich Hucker machte zunächst eine Ausbildung zum Buchhändler und Antiquar und übte diese Berufe fünf Jahre lang aus. Anschließend studierte er Geschichte, Philosophie, Pädagogik und Germanistik in Oldenburg, Bonn, Münster und Bremen. Von 1975 bis 1984 war er Wissenschaftlicher Assistent an der PH Westfalen-Lippe und danach an der FU Berlin und an der Universität Bamberg. 1977 wurde Hucker zum Dr. paed. an der Pädag. Hochsch. Westfalen-Lippe in Münster (Westfalen) promoviert. 1978 erhielt er einen Preis für seine Dissertation. Seit 1983 ist er Dr. phil. habil. und war Privatdozent für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Bamberg. Von 1984 bis 1987 arbeitete er dort als Akademischer Oberrat und Privatdozent.

Im Jahr 1987/1988 war Hucker wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Briefe Ottos IV.“ Seit 1988 ist er Universitätsprofessor an der Universität Osnabrück, Abteilung Vechta (Bezeichnung seit 1995: Hochschule Vechta, seit 2011 Universität Vechta).

Hucker ist Mitbegründer des Instituts für Geschichte und historische Landesforschung, welches er mit einer Unterbrechung von 1992 bis zu seiner Pensionierung am 31. März 2009 leitete. Er hatte die wissenschaftliche Leitung der niedersächsischen Landesausstellung „Otto IV. Traum vom welfischen Kaisertum“ in Braunschweig vom 8. August bis 8. November 2009 inne. Hucker ist Mitglied der Academie Genealogique Paris, der Historischen Kommission Niedersachsen (1981), der Baltischen Historischen Kommission (1986) und seit 1994 Ehrenmitglied im Herold, Verein für Heraldik.

Schriften


Weblinks





Kategorien: Mittelalterhistoriker | Hochschullehrer (Bamberg) | Hochschullehrer (Vechta) | Mitglied der Baltischen Historischen Kommission | Deutscher | Geboren 1944 | Mann


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd Ulrich Hucker (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.11.2019 04:35:48 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.