Bahnstrecke Pronsfeld–Neuerburg - de.LinkFang.org

Bahnstrecke Pronsfeld–Neuerburg

Pronsfeld–Neuerburg
Streckennummer:3102
Kursbuchstrecke:248s (1944)
Streckenlänge:25,4 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Legende
Westeifelbahn von Gerolstein
0,0 Pronsfeld
Westeifelbahn nach Sankt Vith
nach Pronsfeld–Waxweiler
zwei Viadukte bei Lünebach
5,4 Euscheid
8,3 Üttfeld / Lichtenborn
14,2 Arzfeld
17,4 Zweifelscheid
21,5 Weidendell-Tunnel (125 m)
Neuerburger Tunnel (116 m)
25,4 Neuerburg (Kr Bitburg)

Die Bahnstrecke Pronsfeld–Neuerburg, auch Enztalbahn genannt, war eine Nebenbahn in der Eifel, die vom Bahnhof Pronsfeld an der Westeifelbahn nach Neuerburg führte. Die Strecke führte ab Pronsfeld zunächst bergwärts, bevor sie ab Arzfeld bis Neuerburg der Enz folgte.

Geschichte


Die Bahnstrecke wurde zusammen mit der Strecke Pronsfeld–Waxweiler am 6. Juli 1907 eröffnet. Zum Winterfahrplan 1922/23 fiel die (alte) 2. Klasse bei allen Zügen weg. Sie führten nur noch die 3. und 4. Klasse.[1] Im Zweiten Weltkrieg wurden die Strecken erheblich beschädigt, sodass erst am 17. Oktober 1949 der Verkehr wieder aufgenommen wurde. Am 1. Juni 1969 wurde der Personenverkehr auf der Stichstrecke eingestellt, der Güterverkehr erst am 18. Mai 1989. Die Strecke nach Neuerburg wies als einzige der drei von Pronsfeld ausgehenden Strecken bis zuletzt noch einen nennenswerten Güterverkehr auf.[2]

Heute wird die ehemalige Trasse als Teil des Enztal-Radwegs genutzt. Der Radweg-Abschnitt Neuerburg-Zweifelscheid wurde 2002 und der Abschnitt Zweifelscheid-Arzfeld 2005 eröffnet. Die restliche Strecke wurde bis 2007 nach Lünebach ausgebaut und an den Radweg auf der Strecke Pronsfeld–Waxweiler angebunden. Seit dem Herbst 2011 ist der Radweg durchgehend asphaltiert.

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Reichsbahndirektion in Mainz (Hg.): Amtsblatt der Reichsbahndirektion in Mainz vom 2. Dezember 1922, Nr. 72. Bekanntmachung Nr. 1380, S. 825.
  2. Abschied von der Schiene -Güterstrecken 1980 bis 1993. Urs Krämer, Matthias Brodkorb. Stuttgart 2008, S. 59.



Kategorien: Spurweite 1435 mm | Bahnstrecke in Rheinland-Pfalz | Verkehr (Eifel)

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke Pronsfeld–Neuerburg (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 01.03.2020 06:44:55 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.