Arthur Brown (Musiker) - de.LinkFang.org

Arthur Brown (Musiker)

Arthur Brown
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
The Crazy World of Arthur Brown
  UK 2 06.07.1968 (16 Wo.)
Singles
Fire
  DE 3 01.09.1968 (16 Wo.)
  AT 7 15.10.1968 (16 Wo.)
  CH 3 10.09.1968 (7 Wo.)
  UK 1 29.06.1968 (14 Wo.)
  US 2 07.09.1968 (13 Wo.)

Arthur Brown (* 24. Juni 1942 in Whitby, England) ist ein britischer Rocksänger. Brown verfügt über eine mehrere Oktaven umfassende Stimme.

Inhaltsverzeichnis

Biografie


Arthur Brown tauchte Ende der 1960er Jahre auf internationalen Rockbühnen auf. Er machte durch exzentrische Vorführungen auf sich aufmerksam, mit brennenden Helmen und Nacktauftritten. Sein nach seiner damaligen Band benanntes Debütalbum The Crazy World of Arthur Brown war 1968 beiderseits des Atlantiks ein Überraschungserfolg. An der Aufnahme waren Carl Palmer (Schlagzeug, später Emerson, Lake and Palmer), Vincent Crane (Keyboard, später Atomic Rooster) und Pete Townshend (von The Who) als Produzent beteiligt. Die Single Fire wurde ein weltweiter Erfolg.

In den 1970ern brachte Brown drei Alben unter dem Namen Arthur Brown's Kingdom Come heraus: Galactic Zoo Dossier, Kingdom Come und Journey. Letzteres war möglicherweise das erste Album, auf dem eine Drum Machine zu hören ist.

1974 zog sich Brown vorübergehend aus dem Musikgeschäft zurück, um sich der Meditation zu widmen. Allerdings wirkte er bei der Verfilmung der Rockoper Tommy mit, zusammen mit The Who, Eric Clapton, Tina Turner und Elton John.

Später nahm Brown mehrere Soloalben auf und sang die Hauptstimme des Stücks The Tell Tale Heart auf dem Konzeptalbum "Tales Of Mystery And Imagination" des Alan Parsons Project, das auf Erzählungen von Edgar Allan Poe basierte. 1978/79 nahm er mit Klaus Schulze die Alben Dune und Time Actor (Richard Wahnfried) auf und begleitete ihn auch auf Tour (zu hören auf dem Track Dymagic auf Live).

1994 erlitt Brown während eines Konzerts einen Schlaganfall, von dem er sich nur mühsam erholte. 1997 produzierte er mit der deutschen Band Die Krupps eine Neuaufnahme seines Hits Fire.

Die Kingdom-Come-Alben wurden oft mit der Musik von Hawkwind verglichen. Brown war auch mit den meisten damaligen Mitgliedern von Hawkwind an dem Album Captain Lockheed and the Starfighters von Robert Calvert beteiligt. 2001 und 2002 trat Brown einige Male mit Hawkwind auf, wobei die Band auch Songs von Arthur Brown aufführte, unter anderem auch solche der Kingdom-Come-Alben.

In den letzten Jahren tauchte Arthur Brown immer wieder im Umfeld der Pretty Things auf und trat auch häufig mit ihnen auf. Bei der Live-Aufführung der Rockoper S. F. Sorrow der Pretty Things im Jahr 1998 war Brown als Erzähler zu sehen und zu hören.

2011 und 2012 ging er mit Chris Farlowe und der Hamburg Blues Band auf Deutschlandtournee.

Diskografie (Auswahl)


Arthur-Brown-Set

The Crazy World of Arthur Brown

Arthur Brown's Kingdom Come

Solo

Mit Anderen

Kompilationen

Weblinks


Commons: Arthur Brown  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Chartdiskografie (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.



Kategorien: Musiker (Vereinigtes Königreich) | Rockmusiker | Brite | Geboren 1942 | Mann | Progressive-Rock-Sänger

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Arthur Brown (Musiker) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.03.2020 04:21:14 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.