Arbeitskreis Geoarchäologie - de.LinkFang.org

Arbeitskreis Geoarchäologie


Der Arbeitskreis Geoarchäologie ist eine Vereinigung von ca. 200 Wissenschaftlern aus Deutschland und den Nachbarländern, die vornehmlich den Fachdisziplinen Physische Geographie, Geomorphologie, Archäologie und den Geowissenschaften angehören. Ziel ist es, die Disziplin der Geoarchäologie in den deutschsprachigen Ländern in Forschung und Lehre zu profilieren.

Der in starkem Maße interdisziplinär ausgerichtete Arbeitskreis ist sowohl Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) als auch bei der Gesellschaft für Naturwissenschaftliche Archäologie – Archäometrie (GNAA).

Mit Christian Stolz (Europa-Universität Flensburg, Geographie) und Christopher Miller (Universität Tübingen, Archäologie) verfügt der Arbeitskreis über zwei Arbeitskreissprecher aus unterschiedlichen Fachdisziplinen.

Geschichte


Gegründet wurde der Arbeitskreis im Mai 2004 während des internationalen Eastern Mediterranean/Near Eastern Geoarchaeology Meetings in Tübingen. Die erste Jahrestagung fand 2005 auf Schloss Thurnau bei Bayreuth statt. Die Ämter der beiden Arbeitskreissprecher bekleideten von 2005 bis 2015 Markus Fuchs (Universität Bayreuth, jetzt Universität Gießen, Geographie) und Katleen Deckers (Universität Tübingen, Archäologie).

Aktivitäten


Bei der Gründung des Arbeitskreises existierte weder in Deutschland, noch in den angrenzenden deutschsprachigen Nachbarländern eine vergleichbare institutionalisierte Fachdisziplin, obwohl zahlreiche Geographen und Archäologen erfolgreich auf dem Gebiet der Geoarchäologie tätig waren. Der Arbeitskreis tagt alljährlich an einer anderen deutschen Universität.

Weblinks











Kategorien: Geographische Gesellschaft | Gegründet 2004




Stand der Informationen: 22.02.2021 03:51:23 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.