Aprilscherz - de.LinkFang.org

Aprilscherz

Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, seine Mitmenschen am 1. April durch erfundene oder verfälschte, meist spektakuläre oder fantastische Geschichten, Erzählungen oder Informationen in die Irre zu führen („hereinlegen“) und so „zum Narren zu halten“. Als Auflösung des Schwindels dient zumeist der Ruf „April, April“. Die Tradition des Aprilscherzes gibt es in den meisten europäischen Ländern sowie in Nordamerika.

Auch bei Zeitungen, Zeitschriften, Radio- und Fernsehsendern und bisweilen auf Webseiten ist es üblich, die Leser bzw. Hörer durch glaubhaft klingende, erfundene Beiträge „in den April zu schicken“; oft liefern übertrieben dargestellte Details der Meldungen Hinweise auf den fehlenden Wahrheitsgehalt.

Inhaltsverzeichnis

Ursprünge


Erstmals überliefert ist die Redensart „in den April schicken“ in Deutschland 1618 in Bayern.[1] Mit den europäischen Auswanderern gelangte diese Tradition auch nach Nordamerika. Der Begriff Aprilscherz bürgerte sich jedoch erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein. In Grimms Deutschem Wörterbuch von 1854 ist zwar der Aprillsnarr verzeichnet, aber noch nicht der Aprilscherz.[2]

Wie es dazu kam, dass der 1. April zum Tag für besondere Scherze wurde, ist bislang unbekannt. Gesichert ist dem Theologen Manfred Becker-Huberti zufolge einzig, dass es schon im Volksglauben der Antike eine Vielzahl von angeblichen Unglückstagen gab (vgl. Freitag, der 13.), zu denen regelmäßig auch der 1. April zählte.[3]

Häufig werden auch diese (ungesicherten) Erklärungen angeführt:

Beispiele


Eine Auswahl bekannter Beispiele für medial inszenierte Aprilscherze sind:

Vergleichbare Anlässe


In Spanien und Lateinamerika wird dies am 28. Dezember praktiziert, dem Día de los Santos Inocentes (Tag der unschuldigen Kinder).

Literatur


Weblinks


WiktionaryWiktionary: Aprilscherz – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Der 1. April  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Scherz-Sammlungen

Einzelnachweise


  1. Daniel Lingenhöhl: Woher kommt der Aprilscherz? spektrum.de, 1. April 2015, Abruf kostenpflichtig 7. April 2019. (Spektrum - Die Woche: 2. April 2005)
  2. Wörterbuchnetz – Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. In: woerterbuchnetz.de. Abgerufen am 1. April 2016.
  3. Brauchtum im Sommer – Aprilscherz. In: religioeses-brauchtum.de. www.religioeses-brauchtum.de, abgerufen am 1. April 2016.
  4. 1957: BBC fools the nation. BBC
  5. The Taco Liberty Bell. In: Museum of Hoaxes. (hoaxes.org [abgerufen am 1. Mai 2018]).
  6. Blender Nerd, 3D Tutorials. (Nicht mehr online verfügbar.) In: blendernerd.com. Archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 1. April 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Blender 2.70 Hidden Function: Simulate Bear. In: blendernation.com. BlenderNation, abgerufen am 1. April 2016.



Kategorien: Feste und Brauchtum (Europa) | Aprilscherz


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Aprilscherz (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 20.10.2019 12:39:41 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.