Antoine-Tristan Danty d’Isnard - de.LinkFang.org

Antoine-Tristan Danty d’Isnard

Antoine-Tristan Danty d’Isnard, meist kurz Danty d’Isnard (* 12. Mai 1663 in London; † 15. Mai 1743 in Paris) war ein französischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Isnard“.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken


Antoine-Tristan Danty d’Isnard studierte Medizin und erhielt 1703 in Paris seinen Doktortitel. Im Auftrag von Guy-Crescent Fagon unternahm er 1707 gemeinsam mit Sébastien Vaillant eine Sammelreise entlang der Küsten der Normandie und der Bretagne. Die Pflanzen der Pariser Umgebung erforschte er gemeinsam mit Joseph Pitton de Tournefort und Antoine de Jussieu.

Nach dem Tod von Tournefort wurde er 1709 dessen Nachfolger auf dem Lehrstuhl für Botanik des Jardin du Roi. Auf Grund seiner schlechten Gesundheit musste er diesen Posten schon nach einem Jahr an Antoine de Jussieu übergeben.

Am 25. Januar 1716[1] wählte ihn die Académie des sciences zu ihrem Mitglied.

Isnard trug eine umfangreiche Büchersammlung zusammen.[2] Diese umfasste 3934 Bände, darunter 1280 naturhistorische und 1456 medizinische Schriften.[3][4]

Ehrentaxon


Pierre Petit (1617–1687) benannte ihm zu Ehren eine Gattung Dantia. Carl von Linné änderte später den Namen in Isnardia.[5][6] Die Gattung gehört zur Pflanzenfamilie der Nachtkerzengewächse (Onagraceae) und ist heute ein Synonym zur Gattung Ludwigia.

Schriften


Quellen


Einzelnachweise


  1. Les membres du passé dont le nom commence par I .
  2. Catalogue des livres de feu M. Danty d’Isnard, médecin, ancien professeur royal des Plantes au Jardin du Roy ; et de l’Académie royale des Sciences. Dont la vente se fera en détail le lundy 20 juillet 1744 et jours suivans, en la maison où il est décédé, rue du Paon, quartier Saint Victor. 1744
  3. L. W. B. Brockliss: Calvet’s Web: Enlightenment and the Republic of Letters in Eighteenth-Century France. , Oxford, 2002, S. 295. ISBN 0-19-924748-X
  4. http://www.bibliorare.com/cat-vent_rossini14-06-07-4.pdf
  5. Carl von Linné: Critica Botanica. Leiden 1737, S. 93.
  6. Carl von Linné: Genera Plantarum. Leiden 1742, S. 51.

Weblinks





Kategorien: Botaniker (17. Jahrhundert) | Botaniker (18. Jahrhundert) | Mitglied der Académie des sciences | Namensgeber für eine Pflanzengattung | Franzose | Geboren 1663 | Gestorben 1743 | Mann

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Antoine-Tristan Danty d’Isnard (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 01.03.2020 11:52:14 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.