Allied Intelligence Bureau


Das Allied Intelligence Bureau (AIB) war vom 6. Juli 1942 bis 1945 ein Nachrichtendienst der alliierten Streitkräfte im Südwestpazifik und dem amerikanischen General Douglas MacArthur unterstellt.[1]

Seine offizielle Mission bestand sowohl daraus, vor allem Informationen zu sammeln, und wo praktikabel, die Aktionen des Feindes zu sabotieren, seine Moral zu untergraben und Widerstandsgruppen in den besetzten Gebieten zu unterstützen. Die Arbeit wurde allerdings von Anfang an durch Machtkämpfe und Rivalitäten innerhalb der Alliierten behindert. Die Gründung des AIB erfolgte, um seit Frühsommer 1942 stattfindende Spionageaktivitäten zu koordinieren, im Oktober 1942 war sie voll einsatzfähig. Das AIB sammelte militärische Informationen, um sowohl Bomberangriffe zu planen als auch die Position japanischer Einheiten zu bestimmen.

Im April 1943 wurde die Organisation reorganisiert und in fünf Teilorganisationen aufgeteilt. Die Philippines Regional Section war für die Philippinen zuständig. Sie erlangte in kurzer Zeit einen quasi-autonomen Status als rein US-amerikanische Organisation und wurde bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges organisatorisch ganz vom AIB abgekoppelt.

Die Verwaltung befand sich in Brisbane.[2] 1945 hatte der Dienst 1659 Mitarbeiter aus Großbritannien und Australien, 1100 Einheimische in den Ländern Asiens, 268 Niederländer und 19 US-Amerikaner.

Literatur


Einzelnachweise


  1. Peter Dunn: ALLIED INTELLIGENCE BUREAU IN AUSTRALIA DURING WW2. Peter Dunn, 2. August 2016, abgerufen am 23. April 2018.
  2. https://www.ozatwar.com/sigint/aib.htm









Kategorien: Nachrichtendienst (international) | Historischer Nachrichtendienst | Internationale Organisation | Nachrichtendienste im Zweiten Weltkrieg | Militärgeschichte (Pazifikkrieg) | Gegründet 1942 | Aufgelöst 1945 | Organisation (Brisbane)




Stand der Informationen: 23.11.2020 07:22:20 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.