Alberto Orrego Luco - de.LinkFang.org

Alberto Orrego Luco

Alberto Orrego Luco (* 20. April 1854 in Valparaíso; † 2. Juni 1931 in Santiago de Chile) war ein chilenischer Maler.

Orrego begann seine Laufbahn als Maler als Autodidakt, wurde jedoch bereits 1872 bei der Exposición del Mercado Central für seine ersten Werke mit einer ehrenden Erwähnung ausgezeichnet. Im folgenden Jahr ging er mit seinem Schwager, dem Maler Pedro Lira, nach Paris, um an der Sorbonne Medizin zu studieren. Er brach jedoch das Studium ab und wurde an der Académie Julian Schüler von Alexandre Cabanel.

Von 1880 bis 1890 lebte Canabel in Venedig. Hier heiratete er 1883 die Malerin Carlina Rossi Loredano. 1888 trat er in den diplomatischen Dienst und wurde Konsul der chilenischen Regierung. In dieser Funktion wirkte er dann in Sevilla, ab 1892 in Genua und ab 1915 in Rom. 1919 kehrte er nach Chile zurück, wo er sich ganz der Malerei widmete.

Im Mittelpunkt seines Schaffens standen die Landschafts- und Marinemalerei. Er wurde für seine Werke vielfach ausgezeichnet; Retrospektiven seiner Werke fanden im Ausstellungssaal des Erziehungsministeriums (1971) und am Instituto Cultural de Las Condes (1979) in Santiago statt. Mehrere seiner Gemälde sind im Besitz des Museo Nacional de Bellas Artes.

Werke


Weblinks


Commons: Alberto Orrego Luco  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen





Kategorien: Maler (Chile) | Landschaftsmaler | Konsul | Chilene | Geboren 1854 | Gestorben 1931 | Mann

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Alberto Orrego Luco (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.03.2020 09:35:25 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.