Alain Crepin - de.LinkFang.org

Alain Crepin

Alain Crepin (* 28. Februar 1954 in Mettet) ist ein belgischer Komponist und Dirigent.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken


Ersten Unterricht für Saxophon, Violoncello und Klavier erhielt er an der Musik-Akademie Dinant. Er absolvierte seine Studium am Königliches Konservatorium Brüssel, u. a. bei François Daneels, Saxophon und Instrumentation, sowie Orchesterleitung bei Roland Cardon, Yvonne Ducène, und Fugenlehre bei Jacques Leduc.

Von 1975 bis 1981 war er Solo-Saxophonist im Musikkorps van de Rijkswacht (Gendarmerie) und von 1981 bis 1983 wirkte er ebenfalls als Saxophonist im Eliteblasorchester Groot Harmonieorkest van de Belgische Gidsen in Brüssel mit. 1984 wurde er Dirigent des Blasorchesters der Chasseurs Ardennais. 1985 berief man ihn zum Dirigenten des Blasorchesters der belgischen Luftwaffe.

Er wirkte auch im bekannten Saxophon-Quartett von Dinant mit. 1986 bis 1997 war er Vize-Präsident der International Association for the Promotion of the Saxophone. 1998 wurde er in den Vorstand der Saxophonist-Association in Paris berufen. Er war auch Dozent für Saxophon der Universitäten in Gap, (Frankreich) sowie Alicante, (Spanien). 1981 wurde er Professor für Saxophon am Königlichen Konservatorium Brüssel.

Als Komponist schreibt er zahlreiche Werke für Blasorchester und Fanfare-Orchester.

Werke


Werke für Blasorchester

Weblinks





Kategorien: Komponist (Belgien) | Komponist (Blasmusik) | Dirigent | Saxophonist | Hochschullehrer (Brüssel) | Belgier | Person (Universität Alicante) | Geboren 1954 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Alain Crepin (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 25.10.2019 09:15:30 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.