Adolf Johann von Brüning - de.LinkFang.org

Adolf Johann von Brüning

Adolf Johann von Brüning (* 13. April 1866 in Höchst am Main; † 1941[1]) war ein deutscher Diplomat.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Adolf Johann von Brüning wurde als Sohn des Chemikers und Industriellen Adolf von Brüning geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums studierte er seit 1885 an den Universitäten Heidelberg, Genf und Berlin Rechtswissenschaften. 1886 wurde er in Heidelberg Mitglied des Corps Guestphalia.[2] 1889 legte er in Berlin das Referendarexamen ab. Nach der Promotion zum Dr. jur. in Heidelberg wurde er 1890 Leutnant im Husaren-Regiment Nr. 13, von wo er 1892 zum Auswärtigen Amt kommandiert wurde. Bis 1894 war er Attaché in Sankt Petersburg und im Auswärtigen Amt. 1895 legte er das Diplomatenexamen ab und wurde Legationssekretär in Paris. 1896 erfolgte seine Ernennung zum Botschaftssekretär in Washington und 1898 zum Botschaftssekretär in Konstantinopel. 1901 wurde er Legationsrat in Tanger. 1904 wurde er nach Bern und anschließend nach Bukarest versetzt. 1906 schied er aus dem diplomatischen Dienst aus. Im Ersten Weltkrieg war er wieder im diplomatischen Dienst tätig. 1918 wurde er zum außerordentlichen Gesandten und Bevollmächtigten ernannt.

Von Brüning gehörte dem Aufsichtsrat der I.G. Farben an, in die die von seinem Vater gegründeten Farbwerke, vormals Meister, Lucius & Brüning in Höchst am Rhein 1925 aufgegangen waren.

Auszeichnungen


Des Weiteren war er Inhaber hoher holländischer, rumänischer. russischer, schwedischer und türkischer Orden.

Literatur


Einzelnachweise


  1. Dr. jur. Adolf Johann von Brüning, ♂, deutscher Diplomat auf einegrossefamilie.de
  2. Kösener Corpslisten 1930, 69, 806



Kategorien: Deutscher Diplomat | Industrieller | Jurist im auswärtigen Dienst | Corpsstudent (19. Jahrhundert) | Träger des Roten Adlerordens (Ausprägung unbekannt) | Träger des Eisernen Kreuzes am weißen Bande | Deutscher | Geboren 1866 | Gestorben 1941 | Mann

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Adolf Johann von Brüning (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 29.02.2020 10:03:15 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.