ATP World Tour Masters 1000 - de.LinkFang.org

ATP World Tour Masters 1000

Die ATP World Tour Masters 1000 (1990–1995 Championship Series, Single Week, 1996–1999 Mercedes-Benz Super 9, 2000–2003 Tennis Masters Series, 2004–2008 ATP Masters Series) ist eine von der Tennisvereinigung ATP veranstaltete Serie von neun Herrentennis-Turnieren. Nach den Grand-Slam-Turnieren und den ATP Finals bildet die Masters Series die wichtigste Turnier-Reihe im Herrentennis. Das Preisgeld eines Masters-Series-Turniers beträgt mehr als 2,5 Millionen US-Dollar. Im Unterschied zu den vier Grand-Slam-Turnieren werden die Spiele der Masters-Series im Best-of-Three-Format ausgetragen (also mit zwei Gewinnsätzen).

Inhaltsverzeichnis

Die Masters-Series-Turniere


Aktuell im Kalender

Turnier Name Spielort erste Austragung Platzbelag
Indian Wells Masters BNP Paribas Open Vereinigte Staaten Indian Wells, CA, Vereinigte Staaten 1987 Hartplatz
Miami Masters Miami Open Vereinigte Staaten Miami Gardens, FL, Vereinigte Staaten 1985 Hartplatz
Monte Carlo Masters Monte-Carlo Rolex Masters  Roquebrune-Cap-Martin, Frankreich 1897 Sand
Madrid Masters Mutua Madrid Open Spanien Madrid, Spanien 2002 Sand
Rom Masters Internazionali BNL d'Italia  Rom, Italien 1930 Sand
Kanada Masters Rogers Cup  Montreal / Toronto, Kanada 1881 Hartplatz
Cincinnati Masters Western & Southern Open Mason (Ohio) Mason, OH, Vereinigte Staaten 1899 Hartplatz
Shanghai Masters Shanghai Rolex Masters China Volksrepublik Shanghai, Volksrepublik China 2009 Hartplatz
Paris Masters Rolex Paris Masters  Paris, Frankreich 1968 Hartplatz (Halle)

Das Kanada Masters findet abwechselnd in den Städten Montreal und Toronto statt, in geraden Jahren in Toronto und in ungeraden Jahren in Montreal. Die Turniere in Miami und Indian Wells haben ein Teilnehmerfeld von 96 Spielern und finden über einen Zeitraum von 1½ Wochen statt und sind damit neben den Grand-Slam-Turnieren die einzigen Turniere auf der ATP World Tour, deren Turnierplan länger als eine Woche dauert.

Ehemalige Turniere

Name Spielort von bis Platzbelag
Stockholm Masters Schweden Stockholm, Schweden 1990 1994 Teppich (Halle)
Essen Masters Deutschland Essen, Deutschland 1995 1995 Teppich (Halle)
Stuttgart Masters Deutschland Stuttgart, Deutschland 1996 2001 Teppich (Halle)
Hamburg Masters Deutschland Hamburg, Deutschland 1990 2008 Sand

Weltranglistenpunkte


Für Siege bei Turnieren der Masters Series erhalten die Spieler für die Tennisweltrangliste eine feste Anzahl von Punkten:

Turnier-Kategorie S F HF VF AF R3 R2 R1 zusätzliche Punkte
für die Qualifikation
ATP World Tour Masters 1000 1000 600 360 180 90 45 10 (25) (10) 25*

(*) Besteht das Hauptfeld eines Turnieres aus mehr als 56 Teilnehmern, so erhält ein Qualifikant nur 12 zusätzliche Punkte.

Rekorde


Im Doppel führen die Zwillingsbrüder Bob und Mike Bryan mit jeweils 38 Titeln vor Daniel Nestor mit 28 sowie Todd Woodbridge mit 18.
Im Doppel haben Bob und Mike Bryan gemeinsam zehn verschiedene Turniere gewonnen (die neun des aktuellen Kalenders sowie das mittlerweile herabgestufte Turnier von Hamburg); mit unterschiedlichen Partnern gelang dies auch Daniel Nestor.
Im Doppel gelang es Bob und Mike Bryan in der Saison 2014, sechs Turniere zu gewinnen. In den Saisons 2007 und 2013 waren die Bryans zudem fünfmal erfolgreich, wie auch Daniel Nestor und Nenad Zimonjić im Jahr 2009. In der Saison 2010 siegten die Bryans viermal in einem Jahr.
Im Doppel erreichten Bob und Mike Bryan ebenfalls vier Titel in Folge in der Saison 2010 (Rom, Madrid, Toronto, Cincinnati) sowie saisonübergreifend 2013/14 (Paris 2013, Indian Wells, Miami, Monte Carlo 2014).
Im Doppel gelang das Double in Indian Wells und Miami bislang den Paarungen Todd Woodbridge und Mark Woodforde (1996), Wayne Black und Sandon Stolle (1999), Mark Knowles und Daniel Nestor (2002), Bob und Mike Bryan (2014) sowie Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut (2016). Das Double in Kanada und Cincinnati gewann als bislang einzige Paarung Bob und Mike Bryan im Jahr 2010; Jonas Björkman gewann dieses Double 1999 mit unterschiedlichen Partnern.
Im Doppel entschieden die Paarungen Wayne Ferreira und Jewgeni Kafelnikow (Monte Carlo 2000, Rom 2001, Hamburg 1995), Bob und Mike Bryan (Monte Carlo 2007, 2011, 2012, 2014, 2015, 2018; Rom 2008, 2010, 2013 und 2016; Hamburg 2007 bzw. Madrid 2010, 2013) sowie Daniel Nestor und Nenad Zimonjić (Monte Carlo 2009 und 2010; Rom 2009 und 2014; Hamburg 2008 bzw. Madrid 2009 und 2014) alle drei Sandplatzturniere für sich. Daneben gelang dies mit unterschiedlichen Partnern Paul Haarhuis (Monte Carlo 1995 und 1998, Rom 1993, Hamburg 1993), Mahesh Bhupathi (Monte Carlo 2003, Rom 1998 und 2004, Hamburg 2002) und Max Mirny (Monte Carlo 2003 und 2006, Rom 2004, Hamburg 2005). Der Gewinn aller Sandplatzturniere in einer Saison gelang Daniel Nestor und Nenad Zimonjić im Jahr 2009.
Im Doppel gelangen der Paarung Bob und Mike Bryan mit sechs Siegen in Monte Carlo die meisten Erfolge eines Doppelteams bei einem Turnier; mit unterschiedlichen Partnern konnten Mahesh Bhupathi in Kanada, Nenad Zimonjić in Monte Carlo und Daniel Nestor in Madrid und Cincinnati ebenfalls fünf Siege bei einem Turnier feiern.

Siegerlisten


Weblinks





Kategorien: ATP World Tour

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/ATP World Tour Masters 1000 (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 01.03.2020 10:01:33 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.