ATP Tour 250 - de.LinkFang.org

ATP Tour 250


(Weitergeleitet von ATP_World_Tour_250)


Die ATP Tour 250 (von 1990 bis 1999 ATP World Series, von 2000 bis 2008 ATP International Series und von 2009 bis 2018 ATP World Tour 250) umfasst eine Reihe von Tennis-Turnieren auf der ATP Tour. Ihren Namen trägt die Serie, weil seit der Saison 2009 250 Weltranglistenpunkte für den Sieg bei einem Turnier dieser Kategorie vergeben werden. Die Turniere der ATP Tour 250 sind in der Wertigkeit sowohl unterhalb der Grand-Slam-Turniere, der ATP World Tour Masters 1000 als auch der ATP Tour 500 angesiedelt.

Inhaltsverzeichnis

Weltranglistenpunkte


Bei Turnieren der ATP Tour 250 erhalten die Spieler für die Tennisweltrangliste nach folgendem Schema Punkte:

32er-Feld
Einzel
Runde Punkte
Sieg 250
Finale 150
Halbfinale 90
Viertelfinale 45
Achtelfinale 20
Erste Runde 0
Qualifikation Einzel
Runde Punkte
Qualifikant (*) 12
Qualifikationsrunde 6
Erste Runde 0
Doppel
Runde Punkte
Sieg 250
Finale 150
Halbfinale 90
Viertelfinale 45
Erste Runde 0
48er- und 56er-Feld
Einzel
Runde Punkte
Sieg 250
Finale 150
Halbfinale 90
Viertelfinale 45
Achtelfinale 20
Zweite Runde 10
Erste Runde 0
Qualifikation Einzel
Runde Punkte
Qualifikant (*) 5
Qualifikationsrunde 3
Erste Runde 0
Doppel
Runde Punkte
Sieg 250
Finale 150
Halbfinale 90
Viertelfinale 45
Erste Runde 0

(*) Die Punkte für eine erfolgreiche Qualifikation bekommt ein Spieler jeweils zusätzlich zu den im Hauptfeld erreichten Punkten.

Turnierübersicht


Ab dem Jahr 2020 besteht die ATP Tour 250 aus 38 Turnieren, wovon nur die Turniere in Delray Beach (32er-Feld) und Winston-Salem (48er-Feld) keinen Einzeldraw bestehend aus 28 Spielern haben. 19 Turniere finden dabei auf Hartplatz, 14 auf Sand und 5 auf Rasen statt. 28 finden im Freien, 10 in der Halle statt.

Aktuelle Turniere
Name Spielort Platzbelag
Qatar ExxonMobil Open  Doha, Katar Hartplatz
Tata Maharashtra Open Indien Pune, Indien Hartplatz
Adelaide International  Adelaide, Australien Hartplatz
ASB Classic Neuseeland Auckland, Neuseeland Hartplatz
Open Sud de France  Montpellier, Frankreich Hartplatz
Garanti Koza Sofia Open  Sofia, Bulgarien Hartplatz (Halle)
Córdoba Open Argentinien Córdoba, Argentinien Sand
New York City Open Vereinigte Staaten New York, Vereinigte Staaten Hartplatz (Halle)
Copa Claro Argentinien Buenos Aires, Argentinien Sand
Open 13  Marseille, Frankreich Hartplatz (Halle)
Delray Beach Open Vereinigte Staaten Delray Beach, Vereinigte Staaten Hartplatz
Chile Dove Men+Care Open  Santiago de Chile, Chile Sand
Fayez Sarofim & Co. US Men’s Clay Court Championship Vereinigte Staaten Houston, Vereinigte Staaten Sand
Grand Prix Hassan II Marokko Marrakesch, Marokko Sand
Gazprom Hungarian Open  Budapest, Ungarn Sand
BMW Open Deutschland München, Deutschland Sand
Millennium Estoril Open  Estoril, Portugal Sand
Geneva Open Schweiz Genf, Schweiz Sand
Open Parc Auvergne-Rhône-Alpes Lyon  Lyon, Frankreich Sand
MercedesCup Deutschland Stuttgart, Deutschland Rasen
Ricoh Open  ’s-Hertogenbosch, Niederlande Rasen
AEGON International Vereinigtes Konigreich Eastbourne, Vereinigtes Königreich Rasen
Mallorca Championships Spanien Mallorca, Spanien Rasen
Hall of Fame Tennis Championships Vereinigte Staaten Newport, Vereinigte Staaten Rasen
SkiStar Swedish Open Schweden Båstad, Schweden Sand
Vegeta Croatia Open Umag  Umag, Kroatien Sand
BB&T Atlanta Open Vereinigte Staaten Atlanta, Vereinigte Staaten Hartplatz
Crédit Agricole Suisse Open Gstaad Schweiz Gstaad, Schweiz Sand
Abierto Mexicano Los Cabos  Los Cabos, Mexiko Hartplatz
Generali Open  Kitzbühel, Österreich Sand
Winston-Salem Open Vereinigte Staaten Winston-Salem, Vereinigte Staaten Hartplatz
St. Petersburg Open  St. Petersburg, Russland Hartplatz (Halle)
Moselle Open  Metz, Frankreich Hartplatz (Halle)
Chengdu Open China Volksrepublik Chengdu, Volksrepublik China Hartplatz
Zhuhai Open China Volksrepublik Zhuhai, Volksrepublik China Hartplatz
Kremlin Cup  Moskau, Russland Hartplatz (Halle)
Intrum Stockholm Open Schweden Stockholm, Schweden Hartplatz (Halle)
European Open  Antwerpen, Belgien Hartplatz (Halle)
Ehemalige Turniere
Name Spielort Platzbelag
Indianapolis Tennis Championships Vereinigte Staaten Indianapolis, Vereinigte Staaten Hartplatz
Pilot Pen Tennis presented by Schick Vereinigte Staaten New Haven, Vereinigte Staaten Hartplatz
U.S. National Indoor Tennis Championships Vereinigte Staaten Memphis, Vereinigte Staaten Hartplatz (Halle)
SA Tennis Open Sudafrika Johannesburg, Südafrika Hartplatz
Farmers Classics Vereinigte Staaten Los Angeles, Vereinigte Staaten Hartplatz
Ecuador Open Quito Ecuador Quito, Ecuador Sand
Serbia Open  Belgrad, Serbien Sand
Thailand Open Thailand Bangkok, Thailand Hartplatz
SAP Open Vereinigte Staaten San José, Vereinigte Staaten Hartplatz
BRD Năstase Țiriac Trophy Rumänien Bukarest, Rumänien Sand
Open de Nice Côte d’Azur  Nizza, Frankreich Sand
Brasil Open  São Paulo, Brasilien Sand (Halle)
AEGON 250 Vereinigtes Konigreich Nottingham, Vereinigtes Königreich Rasen
Düsseldorf Open Deutschland Düsseldorf, Deutschland Sand
Gerry Weber Open Deutschland Halle, Deutschland Rasen
AEGON Championships Vereinigtes Konigreich Queen’s Club, Vereinigtes Königreich Rasen
Antalya Open Turkei Antalya, Türkei Rasen
TBA  Tel Aviv, Israel Hartplatz
Erste Bank Open  Wien, Österreich Hartplatz (Halle)
Malaysian Open Malaysia Kuala Lumpur, Malaysia Hartplatz (Halle)
PBZ Zagreb Indoors  Zagreb, Kroatien Hartplatz
Grand Prix Hassan II Marokko Casablanca, Marokko Sand
Claro Open Colombia Kolumbien Bogotá, Kolumbien Hartplatz
Shenzhen Open China Volksrepublik Shenzhen, Volksrepublik China Hartplatz
Valencia Open Spanien Valencia, Spanien Hartplatz (Halle)
TEB BNP Paribas Istanbul Open Turkei Istanbul, Türkei Sand
Brisbane International  Brisbane, Australien Hartplatz
Apia International Sydney  Sydney, Australien Hartplatz

Siegerlisten


Siehe auch





Kategorien: ATP World Tour



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/ATP Tour 250 (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.05.2020 08:15:09 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.