ANSI.SYS - de.LinkFang.org

ANSI.SYS


(Weitergeleitet von ANSI-BBS)



ANSI.SYS ist ein Gerätetreiber, der einen Teil der in ANSI X3.64 spezifizierten ANSI-Escapesequenzen in PC-kompatiblem DOS implementiert. Ursprünglich war die Implementierung Teil von MS-DOS 2.0 von 1983. Neben MS-DOS 3.x und neuer ist ein kompatibler Treiber u. a. auch in PC DOS von IBM und DR DOS von Digital Research enthalten, aber auch in OS/2. Zahlreiche weitere Betriebssysteme und Programme bieten meist eine zu MS-DOS-ANSI kompatible Emulation.

Aufgrund der großen Verbreitung und des Dateinamens wird die Bezeichnung ANSI-Treiber oft mit ANSI.SYS gleichgesetzt,[1][2] obwohl die Abkürzung ANSI eigentlich für die Normierungsorganisation American National Standards Institute im Allgemeinen steht. Die ANSI-Norm X3.64 mit dem Titel Control Functions for Coded Character Sets wurde später zudem zugunsten von ISO/IEC 6429 zurückgezogen um Doppelnormierungen zu vermeiden.

ANSI-BBS


Der Quasistandard der ANSI-X3.64-Spezifikation war in den 1980er Jahren, in der Zeit der Bulletin Board Systems, kurz BBS, die in MS-DOS von Microsoft enthaltene Implementierung ANSI.SYS. Der Gerätetreiber geht auf die in IO.SYS von MS-DOS 2.0 enthaltenen ANSI-Funktionen[3] zurück. Ab MS-DOS Version 3.x kann der Treiber bei Bedarf mit DEVICE=ANSI.SYS in der CONFIG.SYS geladen werden. Dadurch kann wertvoller konventioneller Arbeitsspeicher gespart werden, wenn die ANSI-Funktionen nicht benötigt werden.

Microsofts ANSI-Treiber beinhaltet nur einen Teil der Funktionen und nimmt die Implementierung des Zenith Z-19 (bzw. Heath H-19, die Terminal-Ausführung des Heathkit H89) von 1979 als Referenz.[3] Der MS-DOS-ANSI-Treiber implementiert 11 Kommandos und 3 Erweiterungen aus der ANSI-X3.64-Spezifikation.[4]

Als BBS-Clients Verbreitung fanden, die ihrerseits hauptsächlich auf MS-DOS und Varianten davon liefen, wurde die Implementierung von Microsoft für MS-DOS zum De-facto-Standard, da davon ausgegangen werden konnte, dass jeder Anwender zumindest ANSI.SYS zur Verfügung hat. Andere ANSI-Treiber für DOS nahmen die Microsoft-Implementierung von ANSI X3.64 daher meist als Referenz, allerdings wurden auch oft Funktionen hinzugefügt. So bieten etwa einige BBS-Clients eigene ANSI-Interpreter. Eine der nur dort verbreiteten Erweiterungen ist ANSI music, das u. a. von Qmodem und TeliMate implementiert wurde.[5][6]

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Peter Norton: The Peter Norton Programmer’s guide to the IBM PC. Microsoft Corp., 1985, S. 386 ff. (Volltext in der Google-Buchsuche).
  2. Hajo Schulz: ANSI-Treiber unter Windows ME. In: Heise online. 29. Januar 2001. Abgerufen am 9. März 2019.
  3. a b SKELIO.ASM. (ASM) In: MS-DOS 2.0 Quelltext. Microsoft, 1983, abgerufen am 8. März 2019 (englisch, die ANSI-Routinen finden sich ab Zeile 468.).
  4. Glossary. In: The BBS Library. Abgerufen am 9. März 2019 (englisch).
  5. Kermit 95 and QmodemPro for Windows 95. In: The Kermit Project. Columbia University, Juli 1996, abgerufen am 9. März 2019 (englisch): „QmodemPro appears to be primarily targeted at the BBS / ZMODEM user community. It has excellent ANSI terminal emulation, supports … ‘ANSI music’, and so forth, …“
  6. ANSI Music – The Technical Details. (TXT) Abgerufen am 9. März 2019 (englisch): „… two major comm programs that support ANSI music: TeliMate and Qmodem.“








Kategorien: DOS-Betriebssystemkomponente








Stand der Informationen: 06.07.2020 01:28:24 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.