AKEP Award



Der AKEP Award ist der Innovationspreis für Elektronisches Publizieren des Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Er wird seit 2005 jährlich verliehen.

Mit dem AKEP Award zeichnet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Buchmesse die „beste verlegerische Leistung im Bereich des Elektronischen Publizierens“[1] aus, um die Innovationskraft in Verlagen aufzuzeigen und Impulse für Innovationen im Bereich des Elektronischen Publizierens zu geben. Die Preisverleihung findet beim Fachkongress E-Publish in Berlin statt.[2]

Alle Preisträger von 2005 bis 2012


Jahr Preisträger Projekt
2012 Schott Music „Schott Pluscore Sing-Along“[3]
2011 Droemer Knaur „neobooks“
2010 Kategorie B2B NWB Verlag „NWB Mobile“
2010 Kategorie B2C Rossipaul Kommunikation „Book2Look“
2009 Kategorie B2B Comicstars „comicstars.de“
2009 Kategorie B2C PaperC „PaperC“
2008 cbj „teufelskicker.de“
2007 Elsevier „StudentConsult“
2006 Bibliographisches Institut „Brockhaus Enzyklopädie digital“
2005 Diderot Media „soforthoeren.de“

Weblinks


Einzelnachweise


  1. AKEP Award 2011. boersenverein.de; abgerufen am 6. November 2012
  2. Schreib-Community Neobook gewinnt den AKEP Award. wundv.de, 18. November 2011
  3. buchreport.de: Ins Zeitalter der GarageBand-Generation katapultiert. (Memento vom 15. Oktober 2012 im Internet Archive)









Kategorien: Deutsche Auszeichnung | Börsenverein des Deutschen Buchhandels | Internetpreis | Erstverleihung 2005




Stand der Informationen: 23.11.2020 07:53:08 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.