1. Lig 1986/87 - de.LinkFang.org

1. Lig 1986/87




1. Lig 1986/87
Herbstmeister Galatasaray Istanbul
Meister Galatasaray Istanbul
Europapokal der
Landesmeister
Galatasaray Istanbul
UEFA-Pokal Beşiktaş Istanbul
Pokalsieger Gençlerbirliği Ankara
Europapokal der
Pokalsieger
Gençlerbirliği Ankara
Absteiger Antalyaspor, Diyarbakırspor
Mannschaften 19
Spiele 342
Tore 776  (ø 2,27 pro Spiel)
Torschützenkönig Tanju Çolak (Samsunspor)
1. Lig 1985/86

Die 1. Lig 1986/87 war die 29. Spielzeit der höchsten türkischen Spielklasse im Männer-Fußball. Sie begann am 24. August 1986 mit dem Spiel Boluspor gegen MKE Ankaragücü, welches 1:1 ausging und endete am 7. Juni 1987. Vom 28. Dezember 1986 bis 24. Januar 1987 wurde die Saison durch die Winterpause unterbrochen.

Erster und somit türkischer Meister wurde Galatasaray Istanbul. Es war für Galatasaray der siebte Titel nach 14 titellosen Jahren in der Vereinsgeschichte.

Der Trainer der Meistermannschaft war Jupp Derwall. Er war der erste deutsche Trainer, der eine türkische Mannschaft zur Meisterschaft führte.

In dieser Spielzeit stiegen nur zwei Mannschaften in die 2. Liga ab, da in der folgenden Spielzeit 1987/1988 die Meisterschaft mit 20 Mannschaften ausgetragen werden sollte.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer


Für die 1. Lig 1986/87 sind zu den aus der vorherigen Saison verbliebenen 16 Vereine die drei Aufsteiger aus der letzten Zweitligasaison dazugekommen. Die Aufsteiger waren die drei Zweitligameister Boluspor, Antalyaspor und Diyarbakırspor. Während der Aufstieg für Diyarbakırspor mit dem Aufstieg nach fünf Jahren in die 1. Lig zurückkehrte, bedeutete der Aufstieg für Boluspor und Antalyaspor den direkten Wiederaufstieg.

Vereine der 1. Lig 1986/87
Verein Stadt Vorjahr
Beşiktaş Istanbul Istanbul Meister
Galatasaray Istanbul Istanbul 2.
Samsunspor Samsun 3.
Sarıyer GK Istanbul 4.
Fenerbahçe Istanbul Istanbul 5.
MKE Ankaragücü Ankara 6.
Trabzonspor Trabzon 7.
Altay Izmir Izmir 8.
Gençlerbirliği Ankara Ankara 9.
Eskişehirspor Eskişehir 10.
Zonguldakspor Zonguldak 11.
Denizlispor Denizli 12.
Malatyaspor Malatya 13.
Kocaelispor İzmit 14.
Rizespor Rize 15.
Bursaspor Bursa 16.
Boluspor Bolu Aufsteiger
Antalyaspor Antalya Aufsteiger
Diyarbakırspor Diyarbakır Aufsteiger

Abschlusstabelle


Tabellenführer
Tabellenletzter
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Galatasaray Istanbul  36  23  8  5 055:240 +31 54:18
 2. Beşiktaş Istanbul (M)  36  23  7  6 067:260 +41 53:19
 3. Samsunspor  36  19  11  6 056:220 +34 49:23
 4. Trabzonspor  36  18  13  5 049:210 +28 49:23
 5. Fenerbahçe Istanbul  36  13  13  10 046:390  +7 39:33
 6. Malatyaspor  36  17  5  14 039:350  +4 39:33
 7. Denizlispor  36  11  14  11 041:350  +6 36:36
 8. Altay Izmir  36  13  10  13 046:470  −1 36:36
 9. Eskişehirspor  36  10  14  12 035:310  +4 34:38
10. MKE Ankaragücü  36  12  10  14 037:430  −6 34:38
11. Zonguldakspor  36  9  15  12 029:350  −6 33:39
12. Gençlerbirliği Ankara  36  8  17  11 032:390  −7 33:39
13. Rizespor  36  13  7  16 037:570 −20 33:39
14. Sarıyer GK  36  11  10  15 042:390  +3 32:40
15. Boluspor (N)  36  9  14  13 038:510 −13 32:40
16. Kocaelispor  36  10  11  15 039:500 −11 31:41
17. Bursaspor (P)  36  10  8  18 029:400 −11 28:44
18. Antalyaspor (N)  36  8  8  20 037:680 −31 24:48
19. Diyarbakırspor (N)  36  4  7  25 022:740 −52 15:57

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Türkischer Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1987/88: Galatasaray Istanbul
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 1987/88: Beşiktaş Istanbul
  • Türkischer Pokalsieger und Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1987/88: Gençlerbirliği Ankara
  • Abstieg in die 2. Ligi 1987/88: Antalyaspor, Diyarbakırspor
  • (M) amtierender türkischer Meister
    (P) amtierender türkischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der 2. Ligi 1985/86

    Kreuztabelle


    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

    1986/87 SAM
    Galatasaray Istanbul 2:2 4:1 0:1 0:1 2:1 1:0 1:0 2:1 2:0 2:1 2:2 2:0 1:1 1:1 2:1 1:0 4:0 3:0
    Beşiktaş Istanbul 0:2 2:2 3:0 4:0 3:0 1:0 1:1 0:0 1:0 1:0 5:1 3:0 3:1 1:0 1:1 2:2 5:1 4:1
    Samsunspor 1:1 2:2 3:1 4:0 0:0 2:0 1:0 0:1 2:0 0:0 3:0 3:0 0:1 3:0 4:0 1:5 3:0 5:1
    Trabzonspor 0:0 1:0 1:0 1:1 1:0 1:1 3:0 3:0 3:0 0:0 0:0 3:0 2:0 1:1 1:1 3:0 4:1 5:1
    Fenerbahçe Istanbul 1:2 0:1 0:1 0:0 2:1 2:2 3:1 4:1 1:1 2:2 1:1 6:0 1:0 3:0 2:1 1:0 2:5 3:2
    Malatyaspor 0:1 1:0 1:0 0:1 1:0 1:0 1:0 0:1 2:5 0:1 0:0 7:4 1:0 2:1 2:2 2:0 2:1 1:0
    Denizlispor 3:2 1:2 2:1 1:0 1:1 1:1 1:0 0:0 2:0 1:0 2:1 2:3 2:1 1:1 5:5 2:1 2:0 2:0
    Altay Izmir 0:2 0:2 1:1 0:0 2:2 1:0 4:0 1:1 1:1 0:1 3:1 3:0 2:0 3:1 3:2 0:0 1:0 1:0
    Eskişehirspor 1:1 2:3 0:0 2:0 0:0 1:1 0:1 0:0 0:0 2:0 0:3 2:1 0:0 1:1 3:0 1:1 7:3 4:0
    MKE Ankaragücü 1:2 1:0 0:1 2:1 0:1 0:3 1:0 2:1 1:0 5:2 2:1 3:2 2:0 0:0 2:0 1:0 3:1 2:1
    Zonguldakspor 0:2 0:4 0:2 1:1 0:0 2:0 0:0 1:0 1:0 1:1 4:2 3:0 0:0 1:2 2:1 0:0 2:0 2:2
    Gençlerbirliği Ankara 1:0 0:1 0:0 0:2 1:1 3:0 2:0 0:0 1:0 1:1 1:0 3:0 0:0 0:0 2:1 0:1 2:0 1:1
    Rizespor 2:0 1:0 0:0 0:0 2:1 0:1 2:1 1:1 1:0 2:0 0:0 0:0 1:0 2:2 2:0 1:1 3:0 3:1
    Sarıyer GK 1:2 1:4 2:3 1:1 3:1 2:1 1:1 1:1 0:1 1:0 2:1 1:1 0:2 6:0 3:0 1:0 1:0 5:0
    Boluspor 0:1 1:0 0:0 1:2 2:1 1:2 3:2 0:3 0:0 1:1 1:1 2:2 3:0 2:0 0:0 2:1 0:3 0:0
    Kocaelispor 0:2 1:2 0:1 0:0 1:0 2:1 1:1 1:0 1:0 0:0 0:0 2:0 1:0 2:2 4:2 2:1 2:2 4:0
    Bursaspor 1:0 0:2 0:1 0:1 0:1 0:2 0:4 2:0 2:0 2:2 0:0 2:0 2:0 1:0 1:0 0:1 3:2 2:0
    Antalyaspor 1:3 0:1 0:2 0:1 0:0 1:0 3:3 1:1 2:1 1:1 1:0 2:2 2:0 0:0 2:5 0:0 2:1 2:0
    Diyarbakırspor 0:1 0:1 1:3 1:1 1:1 0:1 1:2 2:2 0:2 1:0 0:0 0:0 1:2 0:1 0:1 2:0 2:1 1:1

    Torschützenkönig


    Torschützenkönig der Saison 1986/87 wurde wie in der Saison zuvor Tanju Çolak von Samsunspor mit 25 Treffern.

    Spieler Verein Tore
    1. Turkei Tanju Çolak Samsunspor 25
    2. Turkei Feyyaz Uçar Beşiktaş Istanbul 20
    3. Turkei Orhan Kapucu Samsunspor 13
    4. Turkei Uğur Tütüneker Galatasaray Istanbul 12
    Turkei Oktay Çevik Malatyaspor 12
    Turkei Feyzullah Küçük Malatyaspor 12
    Turkei Ahmet Kılıç Zonguldakspor / Eskişehirspor 12
    Turkei Sercan Görgülü Sarıyer SK 12
    9. Turkei Orhan Görsen Kocaelispor 11
    Turkei Murat Şimşek Antalyaspor 11

    Die Meistermannschaft von Galatasaray Istanbul


    1. Galatasaray Istanbul[1]

    Wissenswertes


    Im Februar 2012 bezichtigte bereits der damalige ehemalige Beşiktaş-Fußballsportdirektor Abdi Celal Kolot in einer türkischen Fußball-Talkshow Galatasaray hätte „die Meisterschaften [s]einer Jugendjahre [… seines Vereins …] geklaut. Was Schiebung angeht, haben wir eindeutig von Galatasaray [es] gelernt“.[2]

    Der damalige Denizlispor-Spieler Mesut Bakkal aus der Saison 1986/87 veröffentlichte im März 2020 sein Buch: „Mesut Bir Adamin Hikayesi“ (deutsch Mesut, die Geschichte eines Mannes).[3] Darin gab er zu die Denizlispor-Mannschaft war am vorletzten Spieltag gegen den Meisteraspiranten Beşiktaş Istanbul gedopt und erhielten vom anderen Meisteraspiranten Galatasaray Istanbul bei Erfolg „Tesvik primler“ (deutsch Motivationsprämien).[4] Das Spiel endete mit einem 1:1-Remis, somit erlitt der Meisteraspirant Beşiktaş einen Punktverlust im Titelkampf. Am Saisonende wurde Galatasaray nach 14 Jahren Meisterschaftsabstinenz (1973) knapp vor Beşiktaş türkischer Meister.[3] Nach der Buchveröffentlichung forderte Beşiktaş Istanbul offiziell von der Türkischen Fußball Föderation (TFF), dass das Spiel zwischen Beşiktaş und Denizlispor nachträglich 3:0 strafversetzt zugunsten für Beşiktaş gewertet werden und die türkische Meisterschaft 1987 zugesprochen sollte,[4][5] aufgrund der Informationen von Bakkal. Die „Motivationsprämie“ verteidigte Bakkal des war damals nicht verboten,[6] es wurde erst 1998 von der TFF verboten von anderen Motivationsprämien anzunehmen.[4][5][6]

    Weblinks


    Einzelnachweise


    1. galatasaray.org: „1986–1987 Sezonunda Galatasaray“ (abgerufen 12. Oktober 2014)
    2. Christian Ehrhardt: Ex-Besiktas-Direktor Abdi Celal Kolot: Galatasaray hat uns die Schiebungen erst gelehrt. In: goal.com. 7. Februar 2012, abgerufen am 14. März 2020.
    3. a b Mesut Bakkal: „Wir haben von Galatasaray eine Motivationsprämie erhalten!“ In: GazeteFutbol.de. 11. März 2020, abgerufen am 14. März 2020.
    4. a b c Bakkal-Beichten: Beşiktaş stellt Antrag auf den Meisterschaftstitel von 1987. In: LigaBlatt.de. 14. März 2020, abgerufen am 14. März 2020.
    5. a b Der Bakkal-Effekt: Besiktas will Zusprechung des Meistertitels der Saison 1986/87. In: GazeteFutbol.de. 13. März 2020, abgerufen am 14. März 2020.
    6. a b Abdulkadir Karakaya: Mesut Bakkal'dan 'teşvik primi' savunması. In: AA.com.tr. Anadolu Ajansı, 11. März 2020, abgerufen am 14. März 2020 (türkisch).








    Kategorien: Süper Lig | Fußballsaison 1986/87








    Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/1. Lig 1986/87 (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

    Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
    Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


    Stand der Informationen: 03.07.2020 11:20:34 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
    Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.