(69230) Hermes - de.LinkFang.org

(69230) Hermes

Asteroid
(69230) Hermes
(69230) Hermes
Eigenschaften des Orbits (Animation )
Orbittyp Apollo-Typ
Große Halbachse 1,655 AE
Exzentrizität 0,624
Perihel – Aphel 0,623 AE – 2,688 AE
Neigung der Bahnebene 6,067°
Siderische Umlaufzeit 2 a 47 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 23,15 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 2 × 300 m - 450 m
Masse ?Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Masse kg
Albedo 0,13
Mittlere Dichte ? g/cm³
Rotationsperiode 13 h 54 m
Absolute Helligkeit 17,5 mag
Spektralklasse S-Typ
Geschichte
Entdecker Karl Wilhelm Reinmuth
Datum der Entdeckung 28. Oktober 1937
Andere Bezeichnung 1937 UB
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser . Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(69230) Hermes ist ein erdnaher Asteroid, der zum Apollo-Typ zählt. Er wurde am 28. Oktober 1937 von Karl Wilhelm Reinmuth entdeckt, als der Asteroid in 1,5-facher Monddistanz an der Erde vorbeiflog, sein Durchmesser wurde auf 1200 m geschätzt. Nach fünf Tagen ging er wieder verloren. Der Himmelskörper wurde nach dem römischen Götterboten Hermes benannt. Da seine Bahn wegen der kurzen Beobachtungsdauer nicht bestimmt werden konnte, erhielt er vorerst keine offizielle Nummer, die den Asteroidennamen normalerweise vorangestellt wird.

Im Oktober 2003 wurde der Kleinplanet mit LONEOS, einem der zehn modernen Suchprojekte, wiedergefunden und identifiziert. Er erhielt die Nummer 69230. Diesmal passierte Hermes die Erde 10-mal entfernter (am 4. November 2003 in 7 Millionen km). Eine genaue Bahnbestimmung ergab, dass sich Hermes 1942 unbeobachtet der Erde bis auf 1,6-fache Monddistanz genähert hatte.

Erdnah können vermutlich auch Bahnen werden, die Mars oder Venus nahekommen. Erstere nennt man seit 1932 Amor-Typ, obwohl solche Körper mit (433) Eros schon 1898 von Georg Witt und (719) Albert 1911 von Johann Palisa entdeckt wurden. Der letztere Asteroid ging jedoch verloren und wurde erst 2000 von dem Spacewatch-Team wiederentdeckt. Weitere Objekte mit erdnahen Bahnen sind Asteroiden vom Apollo-Typ und Aten-Typ.

Hermes ist nach Radarbeobachtungen ein Doppelasteroid mit einem gleich großen Mond.[1] Photometrische Beobachtungen haben gezeigt, dass sich die beiden Komponenten in 13,892 Stunden umkreisen und einander dabei stets die gleiche Seite zuwenden.[2]

Siehe auch


Quellen


  1. International Astronomical Union Circular Nr. 8227
  2. International Astronomical Union Circular Nr. 8233

Weblinks





Kategorien: Astronomisches Objekt (entdeckt 1937) | Asteroid vom Typ S | Asteroid vom Apollo-Typ


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/(69230) Hermes (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 20.10.2019 02:40:36 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.