Ümit Kayıhan - de.LinkFang.org

Ümit Kayıhan




Ümit Kayıhan
Personalia
Geburtstag 28. Februar 1954
Geburtsort IzmirTürkei
Sterbedatum 6. Juni 2018
Sterbeort IzmirTürkei
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–1971 Göztepe Izmir
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1971–1974 Göztepe Izmir 37 (1)
1975–1976 Balıkesirspor 21 (1)
1976–1978 Altay İzmir 37 (1)
1978–1979 Eskişehirspor 3 (0)
1979–1982 Altay İzmir 61 (0)
1982–1985 Altınordu Izmir 29 (0)
1985–1986 Altay İzmir 27 (0)
1986–1987 Kuşadasıspor
Stationen als Trainer
Jahre Station
1988 Karşıyaka SK
1989 Altınordu Izmir
1990–1991 Göztepe Izmir
1991–1993 Altay İzmir
1993–1994 Karşıyaka SK
1994–1996 Denizlispor
1996–1997 Antalyaspor
1997 Adanaspor
1997–1998 Diyarbakırspor
1998–1999 Erzurumspor
1999 Altay Izmir
2000 MKE Ankaragücü
2000–2002 Göztepe Izmir
2002–2003 Diyarbakırspor
2003–2004 Bursaspor
2004–2005 Diyarbakırspor
2006 Malatyaspor
2006 Kocaelispor
2008–2009 Denizlispor
2010–2011 Çaykur Rizespor
2013 Altay İzmir
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Ümit Kayıhan (* 28. Februar 1954 in Izmir; † 6. Juni 2018 ebenda) war ein türkischer Fußballspieler und -trainer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere


Sportliche Karriere

Ümit Kayıhan begann seine Karriere bei Göztepe Izmir. Für die Gelb-Roten kam er in seiner ersten Saison zu 17 Spielen und erzielte dabei ein Tor. Zu der Spielzeit 1975/76 wechselte Kayıhan zum Aufsteiger Balıkesirspor. Am letzten Spieltag verlor Balıkesirspor mit 6:1 gegen Adanaspor und stieg als Tabellenletzter in die 2. Liga ab.

Der Mittelfeldspieler verließ nach einer Saison Balıkesirspor und wechselte zu Altay İzmir. In zwei Spielzeiten bei Altay absolvierte Kayıhan 37 Ligaspiele. Im Sommer 1978 ging er zu Eskişehirspor. Dort kam er nur zu drei Einsätzen und kehrte nach einem Jahr zurück zu Altay.

Am Ende der Saison 1979/80 feierte Ümit Kayıhan als Spieler seinen einzigen Erfolg. Im Finale um den türkischen Pokal schlug Altay Galatasaray Istanbul. Im Hinspiel in Izmir gewann Altay durch ein Tor von Kayıhan mit 1:0.[1] Das Rückspiel endete 1:1-Unentschieden.

Von 1982 bis 1985 spielte Kayıhan für Altınordu Izmir. Im Sommer 1985 wechselte er zum dritten Mal zu Altay und beendete seine aktive Karriere 1987 bei Kuşadasıspor.

Trainerkarriere

Kayıhan begann seine Karriere als Cheftrainer im Oktober 1988 bei Karşıyaka Izmir. Nach zwei Monaten wurde er wieder entlassen. In der Saison 1999/2000 konnte Kayıhan mit zwei Siegen und vier Unentschieden MKE Ankaragücü vor dem Abstieg in die 2. Liga bewahren.

In der Saison 2000/01 wurde Ümit Kayıhan Cheftrainer von Göztepe Izmir. Ihm gelang mit seiner Mannschaft der Aufstieg in die Süper Lig. Sein letztes Engagement war im Jahr 2013 in der 3. Liga bei Altay İzmir.

Erfolge


Als Spieler

Altay İzmir

Als Trainer

Göztepe Izmir

Weblinks


Einzelnachweise


  1. mackolik.com: Altay-Galatasaray 1:0 (14. Mai 1980) , abgerufen am 25. November 2018.



Kategorien: Fußballspieler (Göztepe Izmir) | Fußballspieler (Balıkesirspor) | Fußballspieler (Altay Izmir) | Fußballspieler (Eskişehirspor) | Fußballspieler (Altınordu Izmir) | Fußballspieler (Kuşadasıspor) | Fußballtrainer (Karşıyaka SK) | Fußballtrainer (Altınordu Izmir) | Fußballtrainer (Göztepe Izmir) | Fußballtrainer (Altay Izmir) | Fußballtrainer (Denizlispor) | Fußballtrainer (Antalyaspor) | Fußballtrainer (Adanaspor) | Fußballtrainer (Diyarbakırspor) | Fußballtrainer (Erzurumspor) | Fußballtrainer (MKE Ankaragücü) | Fußballtrainer (Bursaspor) | Fußballtrainer (Malatyaspor) | Fußballtrainer (Kocaelispor) | Fußballtrainer (Çaykur Rizespor) | Türkischer Fußballpokal-Sieger | Türke | Geboren 1954 | Gestorben 2018 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Ümit Kayıhan (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 07:11:22 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.